Primetime-Check

Donnerstag, 06. Juni 2019

von

Wie viele Krimifans schalteten für den neuen «Bozen Krimi» ein? Wer interessierte sich für «Alarm für Cobra 11»? Das alles im mehr im Primetime-Check…

«Der Bozen Krimi: Am Abgrund» sicherte sich im Krimi-Verrückten Deutschland fast selbstverständlich mit viereinhalb Millionen Zuschauern die höchste Reichweite des Abends. Zu Beginn der Primetime durfte sich Das Erste über ausgenzeichnete 16,3 Prozent Gesamtmarktanteil freuen. Im Anschluss ging es mit den Einschaltquoten dann allerdings schnell bergab. Mit nur noch 2,36 Millionen Zusehern und 9,2 Prozent Marktanteil erzielte «Kontraste» ab 21.45 Uhr nur noch unterdurchschnittliche Einschaltquoten. Selbiges galt auch für die Tagesthemen, die sich mit 2,02 Millionen Zuschauer und 9,4 Prozent Sehbeteiligung zufriedengeben mussten. Zu später Stunde lieferte die zweite Ausgabe von «Carolin Kebekus: PussyTerror TV» dann mit nur noch 1,12 Millionen Interessierten und mauen 6,9 Prozent Gesamtmarktanteil das schlechteste Ergebnis des Abends.

Im ZDF durfte man sich mal wieder auf eine Folge «Der Bergdoktor» freuen. Allerdings schalteten um 20.15 Uhr insgesamt nur ausbaufähige drei Millionen Menschen für das neue Abenteuer ein, womit das ZDF nur leicht unterdurchschnittliche 10,9 Prozent Marktanteil einfuhr. Nach schwächelndem Lead-In machte das «heute journal» mit 3,75 Millionen Interessierten und 14,5 Prozent Marktanteil im Anschluss wieder eine ordentliche Figur. Für «maybrit illner» blieben zu später Stunde noch beachtliche 2,79 Millionen Zuseher dran, woraus sich eine sehr gute Sehbeteiligung von 14,8 Prozent ergab.

Bei RTL standen an diesem Abend neue Folgen von «Alarm für Cobra 11» auf dem Programm. Die Doppelfolge ergatterte zunächst mit sehr guten 14,3 Prozent Marktanteil das beste Ergebnis bei den 14- bis 49-Jährigen, ehe die Sehbeteiligung minimal auf 12,1 Prozent fiel. Im Anschluss musste «Beck is back!» mit nur noch leicht unterdurchschnittlichen 10,4 Prozent Marktanteil etwas Federn lassen. Mit der Autobahnpolizei stieg RTL mit Reichweiten von 1,15 und 0,97 Millionen Zuschauern in der werberelevanten Gruppe ein, ehe für «Beck is back!» nur noch 0,61 Millionen Interessierte dran blieben. RTL II sicherte sich an diesem Abend mit 5,2 Prozent für «Frauentausch» und 5,7 Prozent für «Extrem sauber» solide Sehbeteiligungen in der Zielgruppe. Mit 0,42 und 0,33 Millionen jungen Zuschauern durfte man zufrieden sein.

Sat.1 erwischte in dieser Woche nach zuletzt schwachen Ergebnissen mal wieder einen guten Serienabend. Den Anfang machten zwei Folgen «Navy CIS» mit soliden 8,1 und sehr guten 9,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe. Nach guten Reichweiten von 0,65 und 0,75 Millionen jungen Zuschauern zeigte sich «Bull» mit immerhin noch 0,52 Millionen Interessierten ebenfalls stark verbessert. Zu später Stunde generierte die Krimiserie gute neun Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen. Bei ProSieben verlief der Abend in eine noch bessere Richtung. Die Ratingshow «Die Besten!» generierte in der Primetime überragende 11,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Über den Abend hinweg schalteten insgesamt sehr gute 1,33 Millionen Zuschauer ein, davon stammten 0,85 Millionen aus dem jungen Publikum.

Wie schon in der Vorwoche setzte VOX auf einen 007-Klassiker. «James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie» versammelte ab 20.15 Uhr 800.000 junge Fans vor den TV-Geräten. Damit fuhr der Privatsender ausgezeichnete 10,3 Prozent Marktanteil ein. Im Anschluss fiel die Sehbeteiligung für die «Pierce Brosnan Story» nur minimal auf 9,3 Prozent und 0,43 Millionen Klassisch-Umworbene blieben dran. Somit fuhr VOX am Donnerstag ein überaus erfreuliches Primetime-Ergebnis ein. Bei kabel eins stieg die Sehbeteiligung bei den 14- bis 49-Jährigen von durchschnittlichen 5,7 Prozent für «Unser Kiosk – Trost und Prost im Viertel» auf sehr gute 6,9 Prozent für «Abenteuer Leben – Die Reportage». Die Reichweiten beliefen sich auf starke 0,45 und 0,35 Millionen in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109903
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKnappe Kiste: «Unser Kiosk» holt sich einen neuen Rekordnächster Artikel«Beck is back!» is back?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung