US-Fernsehen

NBC sägt «Seinfeld»-Kopie ab

von

Auch zwei weitere Serien wurden zwei Wochen nach den Upfronts absetzt.

Das amerikanische Network NBC verabschiedet sich von drei weiteren Serien. Der Sender setzte unter anderem das Format «Abby’s» nicht bei den Upfronts ab, sondern wartete rund zweieinhalb Wochen. Das Format handelte von einer jungen Frau, die im Hinterhof eine Bar führte. Die Serie, die bislang nur auf sieben Folgen kam, wurde tatsächlich im Freien gedreht. Zu den Hauptdarstellern gehörten Natalie Morales und Neil Flynn. Die Produktion übernahmen Universal Television, Fremulon, Waila Inc. Und 3 Arts Entertainment.

Auch «The Village» , eine Serie um ein Mehrfamilienhaus in New York City, ist Geschichte. Die Serie um die alleinerziehende Krankenschwester, die einen Teenager aufzog, der kurz davor stand, selbst Mutter zu werden, war ebenfalls kein Erfolg. Die zehn Episoden holten im Schnitt nur 4,1 Millionen Zuschauer. Das Format wurde von Universal Television und 6107 Productions gedreht.

«The Enemy Within» hat ebenfalls einen Platz auf dem Fernsehfriedhof bekommen. Das Format, das sich auf Erica Shepherd (Jennifer Carpenter) konzentrierte, verbuchte lediglich 4,4 Millionen Zuschauer. Das Serienfinale lief schon am 20. Mai. Zu den Darstellern gehörten auch Raza Jaffrey, Kelli Garner, Cassandrea Freeman und Noah Mills.

Kurz-URL: qmde.de/109745
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Orville»: Neue Folgen bleiben bei ProSiebennächster ArtikelNBC holt sich «Miss America» zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung