Köpfe

Nach Göttel-Abgang: Gradl wird Content Director von SuperRTL

von

Der 47-Jährige startet auf neuem Posten zum 1. Juni 2019.

Super RTL hat einen neuen Content Director gefunden. Die Wahl fiel auf den 47 Jahre alten Martin Gradl, der von InfoNetwork zum TV-Sender wechselt. Bei infoNetwork arbeitet Gradl derzeit noch als Leiter des Bereichs News. Martin Gradl: "Ich freue mich auf die Herausforderung, den führenden Inhalte-Anbieter für Kinderunterhaltung in Deutschland erfolgreich mit in die digitale Zukunft zu führen. Teil dieses hochprofessionellen Teams zu werden, ist wahnsinnig spannend."

SuperRTL hatte Ende 2018 seinen langjährigen Programmdirektor Carsten Göttel verloren und diesen Posten nicht 1:1 ersetzt. Gradl kennt die Mediengruppe RTL Deutschland bestens, er arbeitet seit nunmehr 19 Jahren in unterschiedlichen Positionen für das Unternehmen.

SuperRTL-Chef Claude Schmit: "Gemeinsam mit Martin werden wir unseren begonnenen Change-Prozess zu einem Content Hub fortführen. Besonders schön finde ich die Tatsache, dass wir unseren neuen Kollegen aus den eigenen Reihen der Mediengruppe gewinnen konnten."

Kurz-URL: qmde.de/109367
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErste zaghafte Infos zur zweiten «Der Pass»-Staffelnächster ArtikelUpfronts 2019: «Young Sheldon» offizieller «TBBT»-Nachfolger, Herzinfarkt Ausgangspunkt für neue Lorre-Comedy
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung