Quotennews

Zweite Staffel: «Rabiat» startet fast auf Best-Level

von   |  1 Kommentar

Das Erste zeigt seit Montag drei neue Episoden des jungen Reportage-Formates. Am Nachmittag holte die Dailynovela «Sturm der Liebe» die beste Quote seit September 2018.

«Rabiat»-Staffel 1:

  • "Netzwerk Pervers": 1,00 Mio. / 6,1%
  • "Geld. Macht. Glück": 1,39 Mio. / 6,0%
  • "Drogenrepublik Deutschland": 1,12 Mio. / 6,0%
  • "Türken, entscheidet Euch": 1,26 Mio., 7,8%
  • "Hass ist ihr Hobby": 1,04 Mio. / 6,3%
  • "Unter Pädophilen": 1,00 Mio. / 5,4%
Sommer 2018, montags, 22.45 Uhr, Das Erste
Mit drei neuen Episoden in seine zweite Staffel zurückgekehrt ist am Montagabend im Ersten Deutschen Fernsehen das junge Reportage-Magazin «Rabiat». Ab 22.45 Uhr sendete der öffentlich-rechtliche Sender die Folge „Arsch hoch, Deutschland!“, die mit 7,6 Prozent Marktanteil insgesamt zwar klar unter Senderschnitt lief, aber die bis dato zweiterfolgreichste der Reihe ist. Nur eine Episode namens „Türken, entscheidet Euch“ aus Staffel eins hatte noch leicht höhere Quoten. Am Montagabend nun sahen 1,24 Millionen Menschen das Debüt der neuen Staffel.

Im Vorfeld hatten die «Tagesthemen» 2,27 Millionen Menschen (10,1%) informiert. Frank Plasbergs 75 Minuten langer Talk «Hart aber fair» war mit 2,29 Millionen Zuschauern auf ähnlichem Niveau unterwegs. Die Quote lag bei halbwegs passablen 7,8 Prozent. Hier muss beachtet werden, dass die ab 20.15 Uhr gezeigte Doku ein absoluter Rohrkrepierer war. «Feindbild Brüssel – Was wollen Europas Rechtspopulisten?» kam nicht über 1,52 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 5,2 Prozent Gesamtmarktanteil hinaus. Es zeigte sich somit erneut, dass Sendungen zur Wahl des neuen EU-Parlaments gerne mal den Quotentod erleiden.

Alles andere als das passierte am Nachmittag mit einer neuen «Sturm der Liebe»-Folge. Die Dailynovela befindet sich seit Wochen im Aufwind. Ab 15.10 Uhr kam die jüngste Folge nun auf 16,9 Prozent Marktanteil insgesamt, was der beste Wert seit September 2018 war. 1,63 Millionen Menschen sahen die Bavaria-Film-Produktion. Bei den Jungen kam die tägliche Serie auf schöne 6,7 Prozent.

Keinen Profit daraus schlagen konnte das nachfolgende «Verrückt nach Meer», das ab 16.10 Uhr wieder auf 0,72 Millionen Zuschauer und dazu gehörige 7,4 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren abfiel. Bei den Jungen schrumpfte die Quote auf mickrige 3,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109320
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 13. Mai 2019nächster ArtikelPassable Werte für «Gudios Masterclass» und Promi-Spaß am Grill der «Geissens»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Familie Tschiep
14.05.2019 13:06 Uhr 1
Nicht gut, ich fand das Thema schion zu ausgeluscht. Da mag ich die story mit interessanten Themen lieber.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Lynyrd Skynyrd 2020 auf Abschiedstournee
Southern-Rock-Legende Lynyrd Skynyrd legt im Juli 2020 bei Abschiedstournee nach. Ihre Hits "Sweet Home Alabama" und "Free Bird" sind Southern-Rock... » mehr

Werbung