TV-News

Film Nummer 3: «Herr und Frau Bulle» geht weiter

von

Alice Dwyer und Johann von Bülow ermitteln ein weiteres Mal im ZDF. Ihr Debüt fand im November 2018 statt.

Teil 2 der Reihe

Auf einem Friedhof werden Leichenteile gefunden, die nicht zugeordnet werden können. Heiko vermutet, dass dort eine Leiche auf mehrere Gräber verteilt wurde. Unterdessen jagen Yvonne und ihr Kollege Kevin (Tim Kalkhof) den Mörder eines Buchhalters. Der Zugriff misslingt, sie retten aber eine junge Frau, die der Täter gefangen hielt. Es ist Yvonnes entfernte Nichte Lara (Nina Goceva). Dadurch ergibt sich plötzlich eine mögliche Verbindung zu Heikos Fall, denn das Opfer des entkommenen Mörders war Buchhalter der Müllentsorgungsfirma von Laras Mutter, Ekaterina Milov (Marie-Lou Sellem).
Das passiert in "Herr und Frau Bulle: Abfall!"
Das ZDF hat – noch vor der Ausstrahlung des zweiten Films – eine weitere Episode seines neuen Samstags-Krimis «Herr und Frau Bulle»  (von der Eikon Media GmbH) bestellt. Mitte November 2018 lief die Reihe erstmals – und punktete mit 6,07 Millionen Zuschauern. Bereits kurz vor der Premiere ließ der Mainzer Sender wissen, dass man eine zweite Ausgabe mit dem Titel „Abfall“ produzieren lassen wird (Inhalt: siehe Infobox).

Jetzt und noch bis 6. Juni entsteht ein dritter Teil. Unter der Regie von Uwe Janson spielen zudem Tim Kalkhof, Birge Schade, Stephan Bissmeier, Andreas Pietschmann, Sönke Möhring, Werner Daehn und viele andere. Das Drehbuch schrieb erneut Axel Hildebrand.

Yvonne und Heiko Will, wieder gespielt von Alice Dwyer und Johann von Bülow, haben Besuch von Piet Bernsdorff (Andreas Pietschmann), einem alten Freund Heikos, dessen Tochter todkrank in der Charité liegt. Yvonne muss dringend weg, denn mitten in Berlin ist ein Auto in die Luft geflogen. Der Chauffeur, der den Wagen eines Staatssekretärs fuhr, ist tot.

Die Ermittlungen liegen sowohl beim Staatsschutz als auch bei der Mordkommission. Es scheint klar, dass der Anschlag dem Staatssekretär galt. Weder für den zweiten noch für den zur Zeit entstehenden Fall gibt es schon einen Sendetermin.

Kurz-URL: qmde.de/109211
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF dreht neunte «Letzte Spur Berlin»-Staffelnächster ArtikelQuotencheck: «Hawaii Five-0»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung