US-Quoten

«The Voice» fällt auf Staffeltief

von

Für NBC gab es diesmal nichts zu feiern, auch der Branchenprimus am Dienstag musste bei CBS signifikante Verluste einstecken.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 8,97 Mio. (4%)
  • NBC: 5,04 Mio. (4%)
  • FOX: 2,27 Mio. (3%)
  • ABC: 2,93 Mio. (2%)
  • The CW: 1,15 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Nachdem für die Entscheidungs-Shows von «The Voice» am Dienstagabend zuletzt zweimal in Folge ähnliche Werte auf dem Zettel standen, musste die Musik-Sendung in dieser Woche einen deutlicheren Zuschauerverlust hinnehmen. „Nur“ 6,08 Millionen Fans verfolgten die Bekanntgabe über das Weiterkommen der Kandidaten, der bislang niedrigste Reichweiten-Wert der Staffel. Die relative Sehbeteiligung in der Zielgruppe lag wie vergangenen Dienstag bei vier Prozent. Zuvor zeigte NBC «The Village», was auf ein 3,90-millionenköpfiges Publikum kam. Es war erst das zweite Mal, dass die Drama-Serie unter die Vier-Millionen-Marke fiel. Der Marktanteil bei den Jüngeren betrug gewohnte drei Prozent. Ab 22 Uhr unterhielt «New Amsterdam» noch 5,14 Millionen Zuschauer. Das Medizin-Drama hielt die Einschaltquote von vier Prozent aus dem Vorlauf aufrecht.

Gewinner am Dienstag war einmal mehr CBS mit seinen erfolgreichen Krimi-Serien bestehend aus «NCIS», «FBI» und «NCIS: New Orleans», jedoch mussten alle drei Sendungen Verluste einstecken. Bei «NCIS» fieberten zu Beginn des Abends 11,47 Millionen Anhänger mit, während «FBI» auf 8,68 Millionen Zuseher kam. Für die Ermittler aus Louisiana blieben diesmal weniger als sieben Millionen US-Amerikaner dran, insgesamt verzeichnete die «NCIS: New Orleans» 6,76 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe belief sich der Marktanteil zunächst auf fünf Prozent, sank dann im Verlauf des Abends aber auf vier Prozent. Vor zwei Wochen kratzte «MasterChef Junior» noch an der Drei-Millionen-Marke, in dieser Woche musste die Koch-Sendung allerdings erneut einen Rückgang der Zuschauerzahlen vermelden, denn insgesamt registrierte die FOX-Show 2,84 Millionen (20.000 weniger als in der Vorwoche) und einen Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen von vier Prozent. «Mental Samurai» markierte danach noch ein Publikum von 1,70 Millionen Anhängern und eine Einschaltquote von mageren zwei Prozent.

Nach zwei Wochen über dem Vier-Millionen-Strich rutschte ABCs «American Housewife» in dieser Woche knapp darunter. Die Comedy-Serie vermeldete 3,96 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von vier Prozent. «The Kids Are Alright» lief darauf vor 3,04 Millionen Komik-Anhängern und eine neue Folge «Bless This Mess» ab 21 Uhr brachte 3,16 Millionen Zuschauer zum Lachen. Die Quote bei den Jungen sank auf jeweils drei Prozent. Ab 22 Uhr lief eine neue Folge der Doku-Serie «1969», die 2,62 Millionen Interessierte verfolgten. Der Marktanteil stagnierte bei zwei Prozent, den eine Wiederholung von «Bless This Mess» im Vorlauf auf dieses Niveau brachte.

Bei The CW gab es für «The Flash» einen leichten Zuschauerzuwachs, denn die Comic-Serie ergatterte 1,48 Millionen Fans, 110.000 Anhänger mehr als im Vergleich zur Vorwoche. In der Zielgruppe standen gewohnte drei Prozent auf dem Zettel. Die zweite Folge der sechsten Staffel von «The 100» lag auf einem ähnlichen Niveau wie die Premiere. Insgesamt verfolgten 0,82 Millionen das Programm ab 21 Uhr. Der Marktanteil rutschte auf ein Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/109190
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUniversal-Sender Syfy sichert sich Rechte an «Marvel’s Daredevil»nächster Artikel«Anything» - (K)eine ganz normale Liebesgeschichte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung