Primetime-Check

Dienstag, 07. Mai 2019

von

Wie schlugen sich die Europawahlsendungen bei den Öffentlich-Rechtlichen? Raffte sich «Nachtschwestern» mit der ersten Primetime-Folge nach oben? Überraschungshit bei VOX? Das alles und mehr im Primetime-Check…

Die meisten Zuschauer an diesem Abend lockte die «Tagesschau» mit 3,91 Millionen Zuschauern ab drei Jahren an. Bei den 14- bis 49-Jähirgen schalteten 0,94 Millionen Interessierte für die Nachrichten ein. Die «Tagesschau» kam somit auf eine Sehbeteiligung von 12,8 Prozent beim jungen Publikum und 14,2 Prozent Marktanteil insgesamt. Im Anschluss blieben nur noch 2,03 Millionen Zuschauer ab drei Jahren für die «Wahlarena zur Europawahl» dran. Um 20.15 Uhr erzielte die Show zur kommenden Europawahl ausbaufähige 6,9 Prozent des Gesamtmarktes. Für den «Report Mainz» begeisterten sich zur späten Stunde noch 1,90 Millionen Zuseher bei 7,1 Prozent Marktanteil. Die «Tagesthemen» kamen abschließend auf 8,8 Prozent. Im ZDF lief es «ZDFzeit: Wir Deutschen und Europa» mit 1,54 Millionen Zuschauern und 5,3 Prozent Marktanteil zu Beginn der Primetime sogar noch deutlich schlechter als für Das Erste. Auch «Frontal 21» konnte an diesem mauen Ergebnis mit 1,74 Millionen Interessierten und 5,8 Prozent nichts ändern. Lediglich das «heute-journal» und «37 Grad: Glücklich erst als Junge» lieferten mit 11,5 und 9,6 Prozent wieder etwas bessere Resultate.

Bei VOX starteten die neuen Ausgaben von «Sing meinen Song – Das Tauschkonzert». Die erste Ausgabe mit Wincent Weiss im Fokus sorgte direkt für ein fettes Ausrufezeichen und ergatterte mit 12,5 Prozent bei den Klassisch-Umworbenen den Tagesseig. Insgesamt erzielte die Show eindrucksvolle 2,04 Millionen Zuseher und 7,0 Prozent Gesamtmarktanteil. Angelehnt an den Hit zu Beginn der Primetime mit 1,10 Millionen jungen Zuschauern blieben im Anschluss 0,66 begeisterte Musikfans für die «Wincent-Weiss-Story» dran. Somit kam VOX am späten Abend auf starke 9,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Bei einem weiteren Privatsender sah es an diesem Abend dagegen ganz anders aus: kabel eins versuchte sich an diesem Dienstag mit dem Thriller «Absolut Power», welcher zur besten Sendezeit gerade einmal 0,26 Millionen Zuschauer und 3,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe einfuhr. Abschließend belief sich die Reichweite von «Heartbreak Ridge» auf maue 0,16 Millionen junge Zuschauer und eine Sehbeteiligung von 4,1 Prozent.

Zum ersten Mal durften die «Nachtschwestern» bei RTL auf dem 20.15-Uhr-Slot Platz nehmen. Dort machten sie mit zwölf Prozent und 1,03 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren eine durchschnittliche Figur. Genauso wie die neue RTL-Serie verpassten die beiden Ausgaben von «Armes Deutschland» (0,88 und 0,65 Millionen) bei RTL II mit sehr guten zehn bzw. zwölf Prozent den Tagessieg in der Zielgruppe nur knapp. Bei RTL sicherte sich «Sankt Maik» im Anschluss noch akzeptable 10,9 Prozent bei einer Million jungen Zuschauern. Zu später Stunde kam «Doc meets Dorf» dann noch auf 9,2 Prozent Marktanteil und 0,57 Millionen Zuschauer.

Bei ProSieben standen an diesem Abend in «Big Countdown» die 50 lustigsten Momente vor laufender Kamera an. Die Rankingshow verbuchte um 20.15 Uhr solide 8,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und kam auf 0,74 Millionen junge Zuschauer. Im Anschluss blieben davon noch 0,32 Millionen Interessierte für die Wiederholung von «Palina in the Box» dran. Zu später Stunde sicherte sich die Ausgabe von 2016 enttäuschende 5,7 Prozent Marktanteil. Der Serienabend bei Sat.1 machte zu Beginn mit zwei Folgen «Navy CIS» und 7,2 Prozent bzw. 7,3 Prozent Sehbeteiligung bei den Klassisch-Umworbenen eine leicht unterdurchschnittliche Figur. Die neuen Folgen der 13. Staffel versammelten insgesamt 1,81 und 2,03 Millionen Zuschauer vor den TV-Geräten, davon stammten 0,61 und 0,67 Millionen aus der werberelevanten Gruppe. Die vorerst letzte neue Folge von «Hawaii FIve-O» zog um 22.10 Uhr noch das Interesse von 0,62 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren auf sich und ergatterte in dieser Gruppe solide 8,8 Prozent des Marktes.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109165
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Stan & Ollie» - Das erste Biopic über Laurel und Hardynächster ArtikelRoland Emmerich versucht es wieder mit actionreicher Science-Fiction
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung