Primetime-Check

Sonntag, 5. Mai 2019

von

Heute mit dem «Grill den Henssler»-Comeback und sonst sehr vielen Spielfilmen.

Glückwunsch an VOX: Die Rückkehr von «Grill den Henssler»  klappte auf Anhieb. Die erste neue Folge nach dem Abstecher des Kochs zu ProSieben generierte am Sonntagabend primetimefüllend starke 12,4 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. 2,30 Millionen Menschen schauten insgesamt zu, 1,16 Millionen waren davon werberelevant. In der klassischen Zielgruppe musste sich die knapp 200 Minuten lange Show nur drei Sendern geschlagen geben. RTL und ProSieben lagen mit ihren Spielfilmen in der Tat vor dem Koch-Event. RTLs «Passengers»  kam mit 1,49 Millionen jungen Zuschauern auf gute 13,4 Prozent Marktanteil. Insgesamt schalteten 2,80 Millionen Menschen die Hollywood-Produktion ein. ProSieben schaffte es mit «Transformers: The Last Knight»  sogar auf starke 15,6 Prozent in der Zielgruppe. 2,28 Millionen Menschen sahen hier zu – der Zuschauerschnitt war aber jünger. 1,56 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt.

Sat.1 konnte mit einem Klassiker nicht dagegenhalten. Der XXL-Film «Titanic»  landete mit 6,4 Prozent Marktanteil weit unterhalb der üblichen Norm. Nur 1,06 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein. Auch RTL II kam nicht wirklich vom Fleck. Der Sender aus Grünwald bei München setzte ab 20.15 Uhr auf «Scary Movie»  und ließ den zweiten Teil der Geschichte ab kurz vor 22 Uhr folgen. 3,8 und 5,2 Prozent Marktanteil wurden erzielt. Insgesamt kamen die Horror-Komödien auf 0,58 und 0,62 Millionen Zuschauer.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 52,6%
  • 14-49: 58,1%
Somit lag man unterhalb des Wertes, den kabel eins mit dem siebten «Police Academy»-Teil einfuhr. Dieser bescherte dem Privatsender immerhin 0,78 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen fiel das Ergebnis angesichts von 3,3 Prozent dennoch dürftig aus. Klar war: Der «Tatort»  im Ersten war auch an diesem Sonntag wieder Sieger in allen Gruppen: 9,41 Millionen Menschen sahen ab 20.15 Uhr zu, darunter waren 2,56 Millionen 14- bis 49-Jährige. Der Krimi generierte somit 26,8 Prozent insgesamt und 22,1 Prozent bei den Jungen. Ein anschließender «Anne Will»-Klimatalk landete noch bei 13,7 Prozent Marktanteil insgesamt und guten 3,85 Millionen Sehern.

4,61 Millionen Menschen sahen am Sonntagabend zur Primetime den ZDF-Film «Fast perfekt verliebt» , was zu 13,1 Prozent Marktanteil bei allen führte. Auf 4,09 Millionen Zuschauer kam im Anschluss das halbstündige «heute-journal» , die Quote stieg auf 13,4 Prozent. Bei den Jungen holten Film und News 6,7 und 6,6 Prozent, also ordentliche Ergebnisse.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109093
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grill den Henssler» meldet sich mit riesigem Erfolg zurücknächster Artikel«Tatort: Der gute Weg» feiert starken Tagessieg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Doug Seegers im Oktober 2019 live in Deutschland
Doug Seegers kommt im Oktober 2019 für fünf Konzerte nach Deutschland. Zuletzt tourte Doug Seergers im Oktober 2017 hierzulande, jetzt kommt der Co... » mehr

Werbung