Quotencheck

«Shadowhunters»

von

sixx strahlte die erste Staffel der Serie am Donnerstagabend aus. War das Format ein Erfolg?

In den Vereinigten Staaten von Amerika läuft die Serie «Shadowhunters» , die auf der Buchreihe „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare basiert, seit drei Jahren beim Familiensender Freeform. Die Freeform-Mutter Disney hat die Rechte unter anderem an Netflix und die ProSiebenSat.1-Gruppe verkauft. In diesem Frühjahr setzte der Frauensender sixx am Donnerstagabend auf das Format, das mit Katherine McNamara und Dominic Sherwood besetzt ist.

Die ersten zwei Folgen, die die Titel „Der Kelch der Engel“ und „Der Abstieg in die Hölle ist ein Leichtes“ trugen, wurden am Donnerstag, den 28. März, zwischen 20.15 und 22.05 Uhr ausgestrahlt. 0,31 und 0,32 Millionen Menschen ab drei Jahren wollten sich den Auftakt nicht entgehen lassen. 0,19 sowie 0,20 Millionen Umworbene wurden gemessen, sodass sixx mit den zwei Episoden jeweils zwei Prozent Marktanteil holte.

Eine Woche später kamen „Tödliche Party“ und „Der Erinnerungsdämon“ nur noch auf 0,21 respektive 0,17 Millionen Zuschauer. Auch bei den Umworbenen sank das Ergebnis, denn es wurden nur noch 0,15 beziehungsweise 0,11 Millionen 14- bis 49-Jährige ermittelt. Die Marktanteile lagen mit 1,6 und 1,1 Prozent noch im erfolgreichen Bereich.

In der dritten Woche wollten 0,21 und 0,18 Millionen Menschen die Serie «Shadowhunters»  sehen. „Moo Shu zum Mitnehmen“ und „Menschen und Engel“ verbuchten jeweils 0,12 Millionen junge Leute, es wurden jeweils 1,3 Prozent Marktanteil ermittelt. Sieben Tage später stieg das Interesse mit „Die großen Arcana“ und „Böses Blut“. 0,21 und 0,24 Millionen Menschen verfolgten die Doppelfolge, bei den Umworbenen kam man auf 0,10 sowie 0,14 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe sorgte die Serie für 1,6 und 1,3 Prozent Marktanteil.

Am 25. April 2019 strahlte sixx zum vorletzten Mal die Serie aus. Die Episoden „Erhebt euch“ und „Die Welt steht Kopf“ unterhielten jeweils 0,17 Millionen Zuschauer und 0,11 Millionen in der Zielgruppe. Auch das Ergebnis bei den Umworbenen war mit 1,3 Prozent bei beiden Folgen identisch. Am 2. Mai 2019 stand mit drei Episoden zudem das Staffelfinale an. Los ging es mit der elften Folge, die auf 0,17 Millionen Zuschauer kam. 0,12 Millionen Zuschauer waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, der Marktanteil lag bei starken 1,4 Prozent.

Mit der zweiten Folge an diesem Abend fuhr sixx nur noch 0,16 Millionen Zuschauer ein, das Ergebnis bei den jungen Leuten fiel auf 0,11 Millionen. Mit 1,1 Prozent Marktanteil fiel der Marktanteil deutlich ab. Immerhin kam das Finale, das auf 22.05 Uhr terminiert war, auf 0,18 Millionen Zuschauer. Erneut waren 0,11 Millionen Zuseher aus der Zielgruppe dabei, der Marktanteil stieg auf 1,5 Prozent.

Im Durchschnitt erreichte die erste Staffel von «Shadowhunters» 0,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei 0,7 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern kam man auf 0,13 Millionen Zuschauer. Die 13 Episoden der ersten Runde sorgten für 1,4 Prozent in der Zielgruppe.

Kurz-URL: qmde.de/109063
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMDR übernimmt «José Carreras Gala» von Sat.1 Goldnächster Artikel«Merz gegen Merz»: Keine Schenkelklopfer?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung