Primetime-Check

Donnerstag, 2. Mai 2019

von

Wie schnitt die UEFA Europa League bei RTL ab? Punktete Sat.1 mit zwei alten «Criminal Minds»-Folgen?

Mit der UEFA Europa League spielte RTL am Donnerstag in der Champions League der Quoten: 5,67 sowie 6,27 Millionen Menschen verfolgten die zwei Halbzeiten, die Marktanteile bei den Umworbenen lagen bei fabelhaften 23,1 und 27,7 Prozent. Die rund vier-minütige Halbzeitanalyse von Frankfurt – Chelsea verbuchte 4,44 Millionen Zuschauer und 19,2 Prozent Marktanteil.

Ebenfalls stark war das ZDF, das auf «Mit der Tür ins Haus» setzte. 4,30 Millionen Zuseher schalteten ein, der Marktanteil lag bei 14,3 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen musste der Mainzer Sender mit 6,5 Prozent Marktanteil kleinere Brötchen backen. Mit dem «heute-journal» fiel der Wert auf 4,7 Prozent, insgesamt schalteten 3,47 Millionen Zuschauer das Nachrichtenmagazin ein. Ab 22.15 Uhr talkte Maybrit Illner in ihrer gleichnamigen Talkshow, die 1,88 Millionen Zuschauer interessierte. Der Marktanteil sank von 12,4 auf 8,8 Prozent, bei den jungen Leuten standen dreieinhalb Prozent auf dem Papier.

«Trugspur – Der Usedom-Krimi» verbuchte im Ersten 3,62 Millionen Zuschauer, danach ergatterte «Monitor» noch 1,92 Millionen Zuseher. Die Marktanteile beliefen sich auf 12,1 und sieben Prozent, bei den jungen Zuschauern fuhr man 4,4 und 3,1 Prozent Marktanteil ein. Mit den «Tagesthemen» trumpfte die blaue Eins ebenfalls nicht auf: 1,44 Millionen Zuschauer standen für 6,1 Prozent Marktanteil, bei den jungen Menschen generierte die Sendung 3,7 Prozent.

2,15 Millionen Zuschauer verfolgten «Germany’s Next Topmodel», sodass ProSieben bei den Umworbenen auf 16,5 Prozent Marktanteil kam. «red.» fuhr danach 11,1 Prozent Marktanteil ein, die Reichweite sank auf 1,12 Millionen Zuschauer. In Sat.1 gab es drei Reruns von «Criminal Minds» zu sehen, die auf 1,15, 1,36 und 1,06 Millionen Zuschauer kamen. Bei den Umworbenen lief es mit 5,2, 5,7 und 5,7 Prozent sehr schlecht. Besser sah es für kabel eins aus, denn «Achtung Abzocke – Betrügern auf der Spur» und das «K1 Magazin» generierten mittelmäßige 4,7 und maue vier Prozent. Insgesamt schalteten 0,84 und 0,64 Millionen Zuschauer die Sendungen ein.

«Dating Queen» lockte 0,81 Millionen Zuschauer zu VOX, der Marktanteil lag bei 5,9 Prozent. In der Zielgruppe ging es mit «James Bond 007: Moonraker streng geheim» im Anschluss auf 8,8 Prozent, die Gesamtreichweite blieb mit 0,80 Millionen fast stabil. «Dickes Deutschland» brachte RTL II 0,94 Millionen Zuschauer, ehe «Extrem sauber» auf 0,83 Millionen Zuseher kam. Die Formate erzielten 5,3 und 5,4 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109059
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Großstadtrevier»: Das PK 14 zieht umnächster Artikel«Gilmore Girls»: Kontinuität zahlt sich bei sixx aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung