Quotennews

Kein Quotenheld: «Superhero Germany» enttäuscht ProSieben

von   |  7 Kommentare

Die neue Sportshow mit „Coach“ Patrick Esume lief in etwa gleich schwach wie die neuen Formate «Die 1. Headis Team-WM» und «Mein bester Streich».

Hopp oder top lautete in den vergangenen Wochen das Motto für ProSieben am Samstagabend. Auf dem Sendeplatz, wo der Privatsender in der Regel Shows zeigt, liefen bewährte Formate wie «Schlag den Star»  oder «Die beste Show der Welt»  stark, neue Ideen wie «Die 1. Headis Team-WM»  und «Mein bester Streich» enttäuschten dagegen. Mit «Superhero Germany»  startete am 20. April eine neue Sportshow, die zum Debüt im Schnitt 0,84 Millionen Zuschauer ab drei Jahren anlockte.

Insgesamt sorgte das Format mit Moderator Patrick Esume für 3,5 Prozent Marktanteil, der Fokus von ProSieben lag jedoch natürlich auf der Leistung beim jungen Publikum. Die schweißtreibenden Sportler-Duelle interessierten 0,52 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren, was in dieser Altersgruppe nur mageren 7,2 Prozent entsprach.

Damit ordnet sich die zunächst vier Folgen umfassende Show zur Premiere bei den Misserfolgen ProSiebens in diesem Jahr ein. Alle drei neuen Samstagabendformate des Unterföhringer Senders floppten bislang in diesem Jahr.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108783
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLive-Bekanntgabe: «DSDS»-Jury bleibt auch 2020 bestehennächster ArtikelAbsturz kurz vor dem Finale: «DSDS» verzeichnet Allzeit-Tief
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Familie Tschiep
21.04.2019 12:00 Uhr 1
Wie konnte man glauben, dass es ein Erfolg wird?
Sportshows werden langweilig und wir haben viele Sportshows.
CaptainCharisma
21.04.2019 13:12 Uhr 2
Ist ein generelles Problem in dt. Fernsehen. Ein Sender macht eine Trödelshow, alle anderen Sender ziehen nach. Ein Sender macht eine Tanzshow, alle anderen Sender ziehen nach. Ein Sender macht eine Sportshow, alle anderen Sender ziehen nach.

Dennoch kann ich P7 verstehen. So gut wie nichts funktioniert bei denen und anständige Ware aus den USA, bekommen sie auch nicht. Also muss eben alles mal probiert werden, bis mal irgendwas etwas Anklang findet.
Familie Tschiep
21.04.2019 17:27 Uhr 3
Dann sollen sie etwas probieren, was auf dem Markt fehlt.
Oder irgendetwas mit einer eigenen Idee.
CaptainCharisma
21.04.2019 18:32 Uhr 4
^Das wäre natürlich die optimale Herangehensweise. Aber das dt. Fernsehen ist nun mal eben eine Kopie einer Kopie. Weils am Ende auch bequemer ist. Man wird sich auch irgendwie schon etwas aufgegeben haben. Seit Jahren kann sich kaum etwas etablieren und da wird man sich denken, Hauptsache der Sendeplatz ist gefüllt. Und wenn man sich Gelöt wie dieses vollbesetzte Haus in Gedanken ruft, kann man sich auch vorstellen, in Unterföhring ist nicht viel Verstand am Werk.
Kingsdale
22.04.2019 10:28 Uhr 5
Vor etlichen Jahren war Pro7 das Vorzeigeprogramm für jugendliches Fernsehn. Tolle Filme und Serien. Doch seitdem man mit Shows angefangen hat und das Innovative Gehirn Stafan Raab das sinkende Schiff verlies ist der Sender noch ein Schatten seiner selbst. Man schaue sich nur den Werbungswahn und die Endlosschleifen an. Was ist das für ein Sender der alles Nachmacht, der alles immer und immer wiederholt, der einen alle 15 Minuten Werbung um die Ohren haut? Das Pro7 an Ideenlosigkeit leidet ist klar und das einzigste Vorzeigeprogramm ist nur noch ein Schrotthaufen. Nicht das einen die Endlosschleifen der Sitcoms auf die Nerven gehen, sondern auch die Überdosierung von Jokound Klaas!
Kingsdale
22.04.2019 10:31 Uhr 6
Vor etlichen Jahren war Pro7 das Vorzeigeprogramm für jugendliches Fernsehn. Tolle Filme und Serien. Doch seitdem man mit Shows angefangen hat und das Innovative Gehirn Stafan Raab das sinkende Schiff verlies ist der Sender noch ein Schatten seiner selbst. Man schaue sich nur den Werbungswahn und die Endlosschleifen an. Was ist das für ein Sender der alles Nachmacht, der alles immer und immer wiederholt, der einen alle 15 Minuten Werbung um die Ohren haut? Das Pro7 an Ideenlosigkeit leidet ist klar und das einzigste Vorzeigeprogramm ist nur noch ein Schrotthaufen. Nicht das einen die Endlosschleifen der Sitcoms auf die Nerven gehen, sondern auch die Überdosierung von Joko und Klaas!
FloMü
22.04.2019 13:15 Uhr 7
Es spricht eben nicht für Kreativität und Einfallsreichtum die x-te Variante von Ninja Warrior Germany zu produzieren. Aus meiner Sicht ist der Markt gesättigt mit Physical-Shows. Ninja Warrior und Big Bounce laufen ordentlich, damit ist aber auch gut. Ich brauche keine weiteren Shows, in denen Athleten oder Hobbysportler oder Promis durch einen Parcours laufen, hüpfen, kriechen...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung