Kino-News

«Star Wars»: George Lucas hatte Beraterfunktion bei Episode IX

von

George Lucas wurde zurück ins Boot geholt, um der Skywalker-Saga ein rundes Ende zu bereiten.

«Star Wars» an den deutschen Kinokassen

  • «Krieg der Sterne»: 8,02 Mio. Ticketverkäufe
  • «Das Imperium schlägt zurück»: 5,05 Mio. Ticketverkäufe
  • «Die Rückkehr der Jedi-Ritter»: 5,05 Mio. Ticketverkäufe
  • «Die dunkle Bedrohung»: 8,97 Mio. Ticketverkäufe
  • «Angriff der Klonkrieger»: 5,70 Mio. Ticketverkäufe
  • «Die Rache der Sith»: 5,62 Mio. Ticketverkäufe
  • «Das Erwachen der Macht»: 9,02 Mio. Ticketverkäufe
  • «Rogue One»: 3,99 Mio. Ticketverkäufe
  • «Die letzten Jedi»: 5,89 Mio. Ticketverkäufe
  • «Solo»: 1,37 Mio. Ticketverkäufe
Ende dieses Jahres bringt der Disney-Konzern mit «Star Wars – The Rise of Skywalker» die nunmehr neunte Episode innerhalb der «Star Wars»-Skywalker-Saga ins Kino. Während deutsche Fans der Weltraumabenteuer darüber spekulieren, wie der hiesige Titel des Films lauten könnte, kam ans Licht, dass der Film, der schon länger als Abschluss der sich um die Skywalker-Familie drehende «Star Wars»-Ära angekündigt wurde, zudem eine Zäsur darstellen wird: Laut Disney-CEO Bob Iger macht das «Star Wars»-Filmfranchise nach Episode IX eine vorläufige Kinopause, ehe zu einem späteren Zeitpunkt sogleich zwei neue Trilogien an den Start gehen.

Was manche «Star Wars»-Fans freuen wird: Laut «Star Wars – The Rise of Skywalker»-Regisseur J. J. Abrams verabschiedet sich das Multi-Milliarden-Dollar-Franchise unter Zuhilfenahme ihres Schöpfers in die kreative Verschnaufpause. Wie Abrams 'IGN' verriet, wurde George Lucas in der Storyfindungsphase herbeigebeten. Er sollte sich mit dem Lucasfilm-Storyteam und Abrams beraten, wie «Star Wars – The Rise of Skywalker» die bisherigen "acht Filme nimmt und allen drei Trilogien ein gemeinschaftliches Ende gibt" und dennoch "als eigener Film funktioniert".

Der englischsprachige Titel von Episode IX wurde laut Abrams übrigens gezielt gewählt, um Spekulationen anzuregen. Wie er 'Entertainment Tonight' verriet, wird das Publikum "den Titel aber verstehen, sobald es den Film sieht." Weiter erklärte er: "Was Titel angeht, hatte dieser Film eine seltsame Verantwortung. Es musste nicht nur das Ende von drei, sondern von neun Filmen sein, und der Gedanke, die früheren Geschichten zu beachten, ist seltsamerweise die Geschichte dieses Films."

Kurz-URL: qmde.de/108681
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tödliches Comeback»nächster ArtikelQuotencheck: «The Middle»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Maren Morris live
Maren Morris begeistert ihre Fans bei Konzert in Köln . Nach ihrer US-Tour ist Maren Morris aktuell für fünf Auftritte erstmals in Deutschland, der... » mehr

Werbung