Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Quotenmeter.FM

Hinter den Erwartungen zurück geblieben: «Shapira Shapira»

von   |  14 Kommentare

In dieser Woche hat sich Quotenmeter.FM der neuen ZDFneo-Show «Shapira Shapira» gewidmet.

„Shapira findet nicht in die Spur und bleibt bei Hipster-Parodien und doofen Nazis stecken. Als dezidierter Vice-Kolumnist und unbändig kreativer Aktionskünstler hatte er eine deutlich klarere Stimme und wesentlich spannendere Inhalte zu bieten“, urteilte Quotenmeter-Redakteur Julian Miller über die neue ZDFneo-Show «Shapira Shapira». Die „Süddeutsche“ stellt fest: „Shapira hört auf, witzig sein zu wollen, und dadurch gewinnt die Sendung an Gewicht.“

Fabian Riedner und David Grzeschik haben sich ebenfalls die neue Sendung von Shahak Shapira angesehen und können über das neuartige Konzept nicht lachen. Shapira fungiert in seiner eigenen Sendung als Ansager für seine minutenlangen Einspielfilme, deren Pointen nicht kommen mögen.

Außerdem besprechen die Beiden auch noch «Get the F*ck Out of My House», das am Dienstag bei ProSieben mit neuen Folgen zurückkehrte. Wie kann die Sendung verbessert werden und wie schlägt sich das Konzept derzeit?




> > > Jetzt anhören: Unser Podcast im Blog < < <

Oder direkt kostenlos über iTunes abonnieren und jede neue Folge automatisch laden!

Kurz-URL: qmde.de/108592
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelmedienfreunde: Sinja Dieksnächster ArtikelTrailerschau – Der Titel von Episode IX
Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
12.04.2019 21:50 Uhr 1
Qualität ist diesmal endlich gut :D



Ich kenn Shahak schon länger (hab ne gute Freundin die die immer am judentum interessiert war, richtig anti-nazi, richtig feministisch und jetzt auch jüdische Geschichte studiert hat, und die hat den halt sofort gekannt) und war auch mal auf einem seiner stand ups. Waren ganze 50 Leute da, irgendwann Anfang 2017.

Es war ok. Er hat manch guten Gag, aber grundsätzlich wirkt das schon immer sehr gewollt. Allein dass er 1 Sterne Bewertungen von Ausschwitz vorliest und dann einen sehr offensichtlichen Gag drüber macht...naja. Der kann was werden, aber er ist wirklich noch nicht gut. Zumindest im lustig sein. Zum nachdenken hingegen kann er anregen.



Übrigens macht er die Show grundsätzlich wie man sie sieht (ich schau sie gleich noch), es gibt die erwähnten Freigetränke und nachdem die Show aufgenommen ist macht er noch 20 Minuten seines Stand-Ups für die Gäste.



Das Wohnzimmer vom David will ich sehen...das Studio ist größer als meine Wohnung.
Neo
12.04.2019 22:03 Uhr 2
Bei Shapira sind eh immer die ernsten Interviews und die Aktionskunst/der Internetauftritt am stärksten.



edit: Ach man. Jetzt hänge ich wieder an den Boiler Room Videos fest. :lol:
Quotermain
12.04.2019 22:17 Uhr 3
edit
Quotermain
12.04.2019 22:17 Uhr 4
Habe nur ne Frage.

Ich denke jetzt mal an die erste Direktive.



Ich kenne den Herrn nicht, aber.?

Habe gerade den Wikipediaeintrag gelesen.



Wenn jemand in den braunen Sumpf steigt und Heil Hitler rufen würde....

Wie garantiere ich, dass kein braunes Etwas das noch ernster nimmt und in eine Synagoge rast?

Alles nur für Publicity....das ist kein Menschenleben wert
Neo
12.04.2019 23:02 Uhr 5

Kannst du deinen Post erklären? Worauf beziehst du dich denn genau?
Wolfsgesicht
12.04.2019 23:03 Uhr 6

Ich steh wohl auf dem Schlauch....versteh nicht ganz worauf du hinaus willst.
Wolfsgesicht
13.04.2019 00:37 Uhr 7
Sicher dass das letztes Jahr aufgezeichnet wurde?

Der Umstand dass es billiger ist das Studio einmal zu bauen und dass er erwähnt dass er letzte Woche 31 geworden ist lassen mich stutzen. Kann mir nicht vorstellen dass man letztes Jahr wusste dass das diese Woche startet.



Aber mir hat die Show gefallen. Der Oberbrüller war nicht dabei, aber es war doch solide. Zumindest für den Start. Aber den Designer Sketch fand ich gut, den Familien Sketch, den Bob Ross Sketch auch. Der letzte war halt merkwürdig :D

Den Hakenkreuz Sketch macht er übrigens auch in seinem normalen Programm.

Ich find „ganz gut“ beschreibt die Folge für mich perfekt.



(Der letzte Sketch geht in voller Länge übrigens 51 Minuten.)
Neo
13.04.2019 00:55 Uhr 8
Der letzte "Sketch" ist die Therapiestunde. Ungescripted. Interessanterweise das Einzige, was von allen gut aufgenommen wurde. Gabs so auch noch nicht.
Quotermain
13.04.2019 07:58 Uhr 9


Bei Wikipedia steht:



"Ab 2016 infiltrierte Shapira zusammen mit Mitgliedern der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative 31 nichtöffentliche Facebook-Gruppen der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland, ließen sich regulär zu Administratoren ernennen und übernahmen im September 2017 die Kontrolle über die Gruppen."



So etwas führt doch zu Radikalisierungen auf allen! Seiten.

Radikalere Doofe, radikalere "Tierschützer"....alle.

Das meine ich.





edit: erste Direktive siehe TNG
Neo
13.04.2019 08:35 Uhr 10
Die PARTEI hatte aber ersthafte Absichten. Die Kontrolle gipfelte darin, dass man die anderen Administratoren rauswarf und ein Video postete, das aufzeigte, dass die Gruppen von Bots erstellt wurden (viele Gruppen hätten so gar nicht exisitieren dürfen) - wie hätte man also noch mehr zur Radikalisierung beitragen können, als durch gezielte Steuerung, Hassposts mit Hitler, Hakenkreuzen und gegen Ausländer und andere Politiker?

Das war organisiertes Bündeln von Hass und ein gezieltes Aufpeitschen jener, die in den ganzen Gruppen gelandet sind. Schau dir mal dazu etwas an. Das war echt ordentlich, teilweise investigativ (Einsicht hatte man in der Masse noch nicht, geschweige denn genaue Analysen, die man dann mit den anderen Gruppen, den Posts und Mitgliedern, die sich darin befinden, abgleichen konnte, denn diese bekommt man nur durch die Adminrechte) und keine linksradikale Aktion. Besser ist es sowas offenzulegen und zu zerschlagen, als die Leute dort mit Hass überschwemmen zu lassen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung