Primetime-Check

Mittwoch, 10. April 2019

von

Wie gut schlugen sich die Ärzte bei VOX und ProSieben? Räumte Mario Barth erfolgreich bei RTL auf?

Das ZDF fuhr mit «Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi» die höchste Reichweite des Tages ein. 5,59 Millionen Zuschauer waren dabei, der Marktanteil belief sich auf sagenhafte 19,1 Prozent. Mit dem «heute-journal» kam der Mainzer Sender auf 4,13 Millionen und 15,8 Prozent, bei den jungen Menschen ging es von acht auf 7,4 Prozent. Mit dem «auslandsjournal» und «dunja hayali» ging das Interesse auf 2,45 sowie 1,20 Millionen Zuschauer zurück, die Marktanteile rutschten auf 11,5 und 7,8 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen nur noch 6,1 und 3,9 Prozent auf der Uhr.

«Mario Barth räumt auf!» holte die beste Reichweite bei den Privatsendern: 2,26 Millionen Menschen schalteten RTL ein, in der Zielgruppe war man mit 0,99 Millionen Zusehern Primetime-Sieger. Der Marktanteil belief sich auf 11,7 Prozent, danach fuhr «Stern TV» immerhin 11,9 Prozent Marktanteil ein. In Sat.1 setzte man auf «111 verrückte Verkehrskracher!», die aber nur 1,54 Millionen Zuschauer anlockten. Bei den Umworbenen fuhr man passable achteinhalb Prozent Marktanteil ein, danach sorgte «akte 20.19 Spezial» für furchtbare 4,6 Prozent.

ProSieben startete mit elf Prozent Marktanteil in den Abend, insgesamt wollten 1,34 Millionen Zuschauer «Grey’s Anatomy» sehen. Das Spin-Off «Seattle Firefighters» sorgte für 1,18 und 0,90 Millionen Zuseher, die Marktanteile lagen mit 9,3 und 8,9 Prozent unter der Sendernorm. Die vorerst letzten beiden Folgen von «New Amsterdam» lockten jeweils 1,01 Millionen Zuseher an, in der Zielgruppe ergatterte VOX 5,4 und 5,2 Prozent. Danach kam eine alte «Law & Order: SVU»-Ausgabe auf 4,9 Prozent.

«Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen» und «Hurra – Unser neues Baby ist da» lockten 0,80 und 0,91 Millionen Menschen an, der Marktanteil bei den Umworbenen lag bei 5,7 und 5,6 Prozent. «Lecker Schmecker Wollny» fuhr ab 22.15 Uhr bei RTL II noch 5,3 Prozent Marktanteil ein. Unterdessen sorgte kabel eins mit «Full Metal Jacket» und «Wir waren Helden» für 5,8 und 7,5 Prozent Marktanteil, die Gesamtreichweiten beliefen sich auf 1,05 und 0,63 Millionen.

Das Erste startete mit «Katharina Luther» in die Primetime, jedoch wollten nur 2,08 Millionen Zuschauer den Film sehen. Mit «Plusminus» fuhr man 1,75 Millionen Zuseher ein, der Marktanteil verbesserte sich von 7,2 auf 7,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es von 5,2 auf 4,6 Prozent, ehe die «Tagesthemen» auf 6,5 Prozent Marktanteil kamen. Diese sorgten ab 22.30 Uhr für 1,61 Millionen Zuschauer und 8,6 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108549
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜberarbeitetes «Baywatch»: Voller Erfolg beim jungen Publikumnächster ArtikelMühsam und langsam: «Seattle Firefighters» mausert sich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Sturgill Simpson im Januar 2020 für zwei Konzerte zurück in Deutschland
Sturgill Simpson kommt im Rahmen seiner Europa-Tournee für zwei Konzerte nach Berlin und Hamburg Auf seiner neuntägigen Tournee wird der Grammy-Gew... » mehr

Werbung