Quotennews

«Hartz und herzlich» bleibt weiter Quotenhit

von

Wenn RTL II zurzeit eine Sozialreportage sendet, dann ist der Erfolg vorprogrammiert, egal mit wem man zur besten Sendezeit konkurrieren muss. So verzeichnete man auch diesen Dienstag wieder bärenstarke Einschaltquoten.

Nachdem die neuen Ausgaben «Harzt und herzlich» zum Auftakt in der Vorwoche direkt für großes Aufsehen sorgten, blieb mit Spannung zu erwarten, ob sich die nächste Folge der „Rückkehr in die Benz-Baracken“ mit dem DFB-Pokal als Konkurrenten genauso gut schlug. Sieben Tage zuvor startete die neue Episode mit beeindruckenden 11,1 Prozent Marktanteil und 1,08 Millionen Zuschauern beim jungen Publikum auf dem Dienstagabend-Slot hervorragend in das Kalenderjahr 2019. Für die Subreihe lief es um 20.15 Uhr noch nie so gut. In dieser Woche musste die Sozialreportage allerdings mit dem Fußball konkurrieren und ein überragendes Ergebnis verteidigen. Daher überraschte es nicht, dass die Reichweiten etwas zurückgingen. Insgesamt entschieden sich aber immer noch eindrucksvolle 1,53 Millionen Zuschauer für die Brennpunkt-Doku.

Auch in der Zielgruppe durfte RTL II wieder ganz besonders jubeln. Hier schalteten sehr gute 0,88 Millionen Interessierte zwischen 14 und 49 Jahren ein. Daraus resultierte eine bärenstarke Sehbeteiligung von 9,5 Prozent und auch insgesamt lag man mit fünf Prozent des Marktes klar über dem Senderschnitt. Im Vergleich zur ersten Ausgabe verlor man damit zwar 1,6 beziehungsweise 0,7 Prozentpunkte, allerdings waren die Werte immer noch mehr als überdurchschnittlich. Trotz des erwartbaren Rückgangs landete der Kölner Sender mit der Reality-Doku also einen weiteren Hit.

Auf die Sozialreportagen kann RTL II einfach bauen. Deshalb setzte der Sender auch im Anschluss auf ein ähnliches Format und war nicht minder erfolgreich. Zu später Stunde ergatterte «Armes Deutschland» noch unglaubliche 11,2 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen. Insgesamt blieben 1,06 Millionen Zuseher für die Wiederholungsfolge dran, womit eine Sehbeteiligung von starken 5,8 Prozent bei allen Zuschauern ab drei Jahren erzielt wurde. Ein mehr als runder Dienstagabend für RTL II, obwohl der Ball woanders rollte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108356
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1-Abend: Kaum Auswirkungen durch Fußballkonkurrenznächster ArtikelEU: Übernahme von Unitymedia möglich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung