Primetime-Check

Dienstag, 2. April 2019

von

Wie gut war das ZDF mit dem «Traumschiff»? Punkteten Sat.1 und RTL mit ihren Serien?

Das Erste dominierte mit der DFB-Pokal-Partie FC Augsburg – RB Leipzig den Abend. 5,37 Millionen Menschen verfolgten das Pokalmatch, das 20,4 Prozent Marktanteil holte. 1,25 Millionen Zuschauer gehörten zu den 14- bis 49-Jährigen, der Marktanteil belief sich auf 15,6 Prozent. Die Vor-, Zwischen- und Nachberichte fuhren 3,88 Millionen Zuschauer ein, die Marktanteile beliefen sich auf 14,3 Prozent bei allen sowie 10,2 Prozent bei den jungen Leuten. Um 21.30 Uhr verbuchten die acht-minütigen «Tagesthemen» 4,46 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 14,3 Prozent. Mit 10,8 Prozent bei den jungen Zuschauern kann die blaue Eins zufrieden sein.

Das ZDF verzichtete auf «ZDFzeit» und «Frontal 21» und wiederholte «Das Traumschiff», das 4,59 Millionen Zuschauer anlockte. Um 21.45 Uhr verbuchte das «heute-journal» 3,86 Millionen Zuseher, der Marktanteil sank von 14,8 auf 13,8 Prozent. Beim jungen Publikum fuhr die Mainzer Fernsehstation 7,4 und 6,7 Prozent Marktanteil ein. «37 Grad: Rente unter Palmen» schnitt mit 3,23 Millionen Zuschauern und 13,9 Prozent Marktanteil ebenfalls gut ab. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 6,8 Prozent Marktanteil ermittelt.

Neue Folgen von «Beck is back!» und «Die Klempnerin» sorgten bei RTL für 1,85 und 1,77 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen wurden 0,98 und 0,89 Millionen Zuschauer ermittelt, sodass Marktanteile von 10,6 respektive 9,5 Prozent Marktanteil heraussprangen. Auf dem 22.15 Uhr-Slot holte eine alte «Doctor’s Diary»-Episode 7,8 Prozent Marktanteil. Während die Werte für RTL-Verhältnisse unterdurchschnittlich waren, ist man im Hause RTL II glücklicher. «Hartz und herzlich» fuhr 1,53 Millionen Zuschauer und 0,88 Millionen Umworbene ein, sodass man auf überdurchschnittliche neuneinhalb Prozent Marktanteil kam. Im Anschluss verbuchte «Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?» sogar 11,2 Prozent. Insgesamt wurden nur noch 1,06 Millionen Zuschauer ermittelt.

ProSieben füllte die Primetime mit «Galileo Big Pictures», jedoch wollten nur 1,01 Millionen Zuschauer die Ausgabe sehen. Mit 7,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe war das Ergebnis schlecht. «Navy CIS» eröffnete den Sat.1-Abend, 2,08 Millionen Zuschauer waren mit von der Partie. «Navy CIS: L.A.» unterhielt danach 1,93 Millionen, in der Zielgruppe rutschte man von guten neun Prozent auf 8,4 Prozent hinab. «Hawaii Five-0» generierte sieben Prozent, insgesamt schalteten 1,29 Millionen Menschen ein.

«Ewige Helden» hatte bei VOX einen Durchhänger: 1,29 Millionen Zuschauer und 6,5 Prozent bei den Umworbenen war nicht das beste Ergebnis. Bei kabel eins holten die Filme «Flightplan – Ohne jede Spur» und «Sag‘ kein Wort!» 1,02 sowie 0,63 Millionen Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchte der Sender 5,7 und 6,5 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108352
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDFB-Pokal in Überlänge dominiert den Abendnächster ArtikelUralt-Serien schlagen «Endlich Feierabend!»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung