Einspielergebnisse

Disney schlägt Disney: «Dumbo» entthront «Captain Marvel»

von

Tim Burtons «Dumbo»-Neuverfilmung startet zwar auf der Nummer eins in Deutschland und den USA, reicht aber nicht frühere Remake-Erfolge Disneys heran.

Siehe auch unsere Kino-Kritiken zu ...

Die deutschen Kinocharts haben eine neue Nummer eins, selbst wenn der Konzern dahinter gleich bleibt: Tim Burtons «Dumbo» übernimmt die Pole Position der ebenfalls von der Walt Disney Company verantworteten Comicadaption «Captain Marvel». Rund 155.000 Eintrittskarten wurden am Wochenende für die Neuverfilmung des gleichnamigen Zeichentrickklassikers gelöst, während «Captain Marvel» mit rund 140.000 verkauften Tickets auf die Zwei rutschte. Den dritten Rang sicherte sich unterdessen Jordan Peeles Horrorfilm «Wir», der laut 'Insidekino' zirka 110.000 Menschen in die Kinos lockte.

Der Rest der Top Five in Deutschland setzt sich aus der Komödie «Die Goldfische» (etwa 100.000 Interessenten) und der Konzertdoku «Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour» (rund 70.000 gelöste Karten) zusammen. In den USA derweil flog «Dumbo» mit 45 Millionen Dollar Einnahmen an die Chartspitze. Silber schnappte sich «Wir» mit 33,61 Millionen Dollar. «Captain Marvel» erkämpfte sich mit 20,50 Millionen Dollar Bronze. Der Rest der Top Five besteht aus «3 Schritte zu Dir» (6,25 Mio. Dollar) und dem Anti-Abtreibung-Propagandafilm «Unplanned» (6,11 Mio. Dollar).

Obwohl «Dumbo» die Chartspitze erreicht hat, sieht es für den Tim-Burton-Film im Vergleich mit einigen früheren Disney-Remakes schwach aus: «Die Schöne und das Biest» eröffnete 2017 in Deutschland mit 864.315 verkauften Eintrittskarten, «The Jungle Book» 2016 mit 460.078 losgelösten Tickets und Kenneth Branaghs «Cinderella» kam 2015 mit 274.484 Filmfans aus dem Startblock. Auch in den USA ist «Dumbo» mit seinem Start eine relative Enttäuschung, unterbot er doch Disneys Prognose von einem 50-Millionen-Dollar-Start, die den Film schon deutlich hinter «Cinderella» (US-Start: 67,88 Mio. Dollar), «The Jungle Book» (103,26 Mio.) und «Die Schöne und das Biest» (174,75 Mio.) platzierte.

Kurz-URL: qmde.de/108309
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEntschärftes «Fifty Shades of Grey» lockt Jüngere zu RTLnächster ArtikelWer wird bei Bayern gegen Dortmund die Nase vorn haben?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung