Soap-Check

«Total Dreamer» ist erwacht

von

sixx wagte den Schritt, die brasilianische Telenovela «Total Dreamer – Träume werden wahr» am Nachmittag ins Programm aufzunehmen und darf sich langsam aber sicher über starke Zahlen freuen.

sixx spricht vor allem Frauen an und geht dabei teils ungewöhnliche Wege. Seit Februar läuft am Nachmittag die brasilianische Telenovela «Total Dreamer – Träume werden wahr»  im Programm. Im Original nennt sich die Sendung «Totalmente Demais»  und ist eine sehr klassische Telenovela. Zum Start verschaffte der Frauensender dem Neuling einen prominenten Ausstrahlungsplatz. Die erste Folge lief am Sonntag, den 10. Februar, im Anschluss an den Spielfilm «Valentinstag» .

Der Auftakt verlief ganz passabel und erreichte 0,11 Millionen Interessierte, wovon 0,07 Millionen der klassischen Zielgruppe angehörten. Damit verbuchte die Serie solide 1,4 Prozent bei den Umworbenen und lag damit voll im Senderschnitt. Seitdem flimmert die Serie werktags um ab 16:35 Uhr über die Bildschirme. In den Anfangswochen verschliefen die Zuschauer jedoch die Abenteuer der jungen Eliza (gespielt von Marina Ruy Barbosa), denn es waren in Woche eins durchschnittlich nur 0,06 Millionen Anhänger dabei. Positiv für sixx war immerhin, dass darunter 0,04 Millionen 14- bis 49-Jährige waren und somit im Mittel 1,3 Prozent erzielt wurden, das nur leicht unter dem Senderschnitt liegt.

Bis März musste die Sendung, die 2017 für einen internationalen Emmy nominiert war, jedoch weitere Zuschauerverluste hinnehmen und verzeichnete in der 18. und 19. Kalenderwoche jeweils eine Einschaltquote bei den Jüngeren von 1,1 Prozent. Im kompletten Februar standen somit durchschnittlich 0,06 Millionen Anhänger und ein Zielgruppenanteil von 1,2 Prozent auf dem Zettel.

Seit März ist die Serie so langsam erwacht und liegt regelmäßig über dem Senderschnitt. Zwar gibt es ab und an einen Ausreiser nach unten, doch schafft die Soap diese meist am Folgetag wieder auszubessern. In der ersten Märzwoche lag die Quote dann schon bei 1,6 Prozent und einem Durchschnittspublikum von 0,08 Millionen Fans. In der Folgewoche fiel die Reichweite dagegen wieder auf die Februar-Werte und hatte keinen Ausreiser nach oben hin. 1,1 Prozent in der Zielgruppe verzeichnete der Spartensender im Durchschnitt. Die Sehbeteiligung betrug erneut 0,06 Millionen.

Diese wurde zwar im Anschluss nicht erhöht, jedoch wuchs der Marktanteil in der Zielgruppe beträchtlich. Vor zwei Wochen verfolgten 1,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen ab 16:35 Uhr die Show. Dieser Zuwachs konnte vergangene Woche nochmals gesteigert werden, zudem steigerte sich auch die Gesamtreichweite. 0,08 Millionen Anhänger versammelten sich im Durchschnitt vor dem Fernseher, was für 1,9 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe sorgte. Die erfolgreiche Woche beinhaltete ebenfalls eine der bislang erfolgreichsten Ausgaben. Am 27. März schalteten 100.000 Soap-Freunde den Frauensender ein, wovon 90 Prozent der Zielgruppe angehörten. Dies bedeutete grandiose 2,6 Prozent Marktanteil. Im März erreichte «Total Dreamer» somit pro Episode im Schnitt rund 0,01 Millionen Zuschauer mehr als im Februar und verbesserte die Einschaltquote um 0,3 Prozentpunkte.

Vergleicht man die neue Soap mit dem Programm, was zuvor bei sixx auf dem Sendeplatz zu sehen war, so muss man feststellen, dass das brasilianische Format auf einem ähnlichen Niveau liegt. Die amerikanische Erfolgsserie «Desperate Housewives»  erzielte zwar Ende Januar und Anfang Februar grandiose Werte (durchschnittlicher Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen im Februar 2019: 1,9 Prozent), hatte jedoch Ende des vergangenen Jahres (durchschnittlicher Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen im Dezember 2018: 0,9 Prozent) stark zu kämpfen. Wenn sich «Total Dreamer» weiterhin so gut entwickelt, kann die Sendung schon bald das US-Powerhouse vergessen machen. Denn der Start in den April liest sich schon einmal äußerst vielversprechend. Am vergangenen Montag durfte sich sixx über sensationelle 3,5 Prozent in der Zielgruppe freuen. Das Gesamtpublikum belief sich auf 0,10 Millionen Zuschauern, was der Einstellung der Rekordreichweite am Nachmittag entsprach.

Was sonst noch so war:
Miloš Vuković kehrt früher als gedacht zu «Unter uns»  zurück. Bereits ab dem 2. April ist Vuković in seiner Rolle als Paco Weigel wieder zu sehen. Eigentlich wollte Paco nach dem Tod seiner Ehefrau Elli auf eine lange Weltreise gehen, doch nach vier Monaten ist er wieder da. Allerdings müssen sich die Fans an einen neuen Look gewöhnen. „Paco ist ein Stück erwachsener geworden. Er hat ja die Reise gemacht, um seine Vergangenheit zu verarbeiten, sich neu zu justieren. Daher haben wir auch Pacos Optik ein Stück weit verändert. Die Farben sind nun gedeckter, nicht mehr so wild, bunt und gemustert. Außerdem ist Paco nun Mützenträger“, erläutert Vuković.

In seiner Pause machte Miloš Vuković mit Freund und «Unter uns»-Kollege Benjamin Heinrich den Bootsführerschein in Griechenland. Doch auch Arbeit stand für den Schauspieler auf dem Programm, der er stand vier Wochen bei «Freundinnen – Jetzt erst recht»  vor der Kamera. „Das war eine echt tolle Zeit! Es war wie ein kleines Heimspiel, da es sich um die gleiche Produktionsfirma handelt und ich das halbe Team kannte.“

Eine weitere überraschende Nachricht verkündete «Rote Rosen»-Darsteller Julian Brodacz vergangenen Freitag. Brodacz teilte via Instagram mit, dass er die Show aus gesundheitlichen Gründen verlassen werde. Er habe sich verletzt und musste sich einer Operation unterziehen, die mittlerweile gut überstanden sei. Somit wird Laurenz Merz ab 16. Mai ein neues Gesicht erhalten.

Bis zum Staffelende übernimmt Volkmar Leif Gilbert die Rolle des Bonbon-Herstellers. „Die Anfrage für die Rolle kam ziemlich überraschend, aber ich dachte: Die Gelegenheit muss ich nutzen. Dass es um eine Übernahme geht, habe ich erst später verstanden und das tat mir für Julian sehr leid“, so der 28-Jährige gegenüber der Zeitschrift Gala. Julian Brodacz war erst seit Dezember 2018 bei «Rote Rosen»  zu sehen gewesen.

Wie es weitergeht:
Zurück zu «Total Dreamer»: Eliza darf mit viel Glück doch noch weiter am Model-Wettbewerb teilnehmen, was Carolina ganz und gar nicht gefällt. Endgültig am Boden zerstört ist sie, als sich zusätzlich ihre Schwangerschaft als Missverständnis entpuppt.

Währenddessen fasst Arthur den Entschluss, mit der Wahrheit über seine Vasektomie herauszurücken. Doch in letzter Sekunde macht er vor Carolina einen Rückzieher. Um ihre Teilnahme am Model-Wettbewerb nicht zu gefährden nimmt Eliza Abstand von Jonatan, der sie tief enttäuscht hat. Rafael flirtet derweil bedenkenlos mit den Mitarbeiterinnen von Totalmente Diva, was Lu überhaupt nicht verzückt.

Kurz-URL: qmde.de/108278
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix ordert drei neue italienische Exklusivseriennächster ArtikelCDU-Generalsekretär verspricht „keine zusätzlichen Uploadfilter“
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung