Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Die Zehn

Die erfolgreichsten Fox-Filme der deutschen Kinogeschichte

von

20th Century Fox ist, so wie wir es lange kannten, ein Ding der Vergangenheit. In seiner Pre-Disney-Historie brachte das Studio einige der größten Kinoerfolge Deutschlands heraus. Dies sind die Top Ten.

Platz 10: «Ice Age 4 - Voll verschoben» (Regie: Steve Martino, Michael Thurmaier)
Stellt euch darauf ein, Faultier Sid, Mammut Manni, Säbelzahntiger Diego und Konsorten noch öfter in dieser Rangliste vorzufinden. Denn der 2012 veröffentlichte, vierte Teil der Blue-Sky-Studios-Produktion rund um freundliche, leicht chaotische Eiszeittiere gehört mit seinen 6,7 Millionen Besucherinnen und Besuchern zu den weniger populären «Ice Age»-Titeln. Vielleicht war das Publikum einfach nicht bereit für singende, pelzige Tierpiraten?

Platz 9: «Ice Age» (Regie: Chris Wedge)
Der Film, der 2002 eine riesige Erfolgsgeschichte losgetreten hat: In diesem Computeranimationsfilm nimmt eine zweckgebundene Tiergruppe, die zur Familie heranwächst, ein Menschenbaby mit dem Vorhaben bei sich auf, seine Familie zu finden. Mit puntkgenauem Slapstick und der kongenialen Synchronarbeit des Komikers Otto Waalkes brachte es «Ice Age» auf 7,3 Millionen losgelöste Tickets an den hiesigen Kinokassen. Was rückblickend am meisten erstaunen dürfte: Damals reichte dies nur für Rang drei in den Jahrescharts!

Platz 8: «Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten» (Regie: Ken Annakin)
Diese britische Historienkomödie aus dem Jahr 1965 erzählt mit einem internationalen Starensemble (zu dem unter anderem Gert Fröbe gehört) von einem auf 10.000 Pfund dotierten (fiktiven) Wettflug von London nach Paris. Die mit 138 Minuten Laufzeit für ihr Genre atypisch lange Komödie erreichte in den deutschen Lichtspielhäusern 7,5 Millionen Menschen. Der (scherzhaft gemeinte) vollständige Filmtitel lautet übrigens «Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten oder wie ich in 25 Stunden und 11 Minuten von London nach Paris flog».

Platz 7: «Krieg der Sterne» (Regie: George Lucas)
Um es vorweg zu nehmen: Nicht nur die «Ice Age»-Reihe kommt mehr als bloß einmal in dieser Hitliste vor – auch George Lucas' «Star Wars»-Saga wird in diesem Ranking zurückkehren. Die (im deutschen Kino) 1978 gestartete Weltraumoper schlug mit ihrem (nach Veröffentlichungshistorie betrachtet, nicht nach inhaltlicher Chronologie) ersten Part 8,02 Millionen Eintrittskarten los. In diese Summe sind neben der sehr erfolgreichen Uraufführung auch Wiederaufführungen des popkulturellen Phänomens einberechnet.

Platz 6: «Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los» (Regie: Carlos Saldanha, Michael Thurmeier)
Da ist sie schon wieder, die pelzige Herde aus dem Hause Blue Sky Studios – und dieses Mal reist sie zum Mittelpunkt der Erde, wo sie auf Dinosaurier trifft. Dinos innerhalb der hohlen Erde? Richtig gelesen. Was 2019 mit «Iron Sky – Coming Race» nur sehr wenige Filmfans anspricht, erreichte 2009 noch 8,71 Millionen Kinobegeisterte. Damit hält «Ice Age 3» noch immer Bronze in der deutschen Hitliste der meistbesuchten Computeranimationsfilme. Gold schnappte sich 2003 «Findet Nemo» (inklusive 3D-Wiederaufführung). Und die Nummer zwei ..? Tja …

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/108224
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL-PR: Körner wird befördertnächster Artikel10 Facts about… «Shadowhunters: Chroniken der Unterwelt»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung