TV-News

Sein Wille geschehe: «Preacher» findet den Weg ins deutsche Fernsehen

von   |  2 Kommentare

Hierzulande war Dominic Cooper in seiner kernigen Rolle als «Preacher» bislang nur als Stream zu sehen sowie auf DVD und Blu-ray erhältlich. Bald erlebt die Seth-Rogen-Produktion ihre lineare TV-Premiere.

Interesse an der Comicadaption «Preacher», aber weder Lust auf einen Stream via Amazon Video noch auf den Erwerb der DVD- oder Blu-ray-Staffelsets? Fernsehdeutschland hat da ab Mai eine weitere Option parat, um in den Genuss der unter anderem von Sam Catlin, Seth Rogen und Evan Goldberg produzierten Serie zu kommen: Wie Universal TV mitteilt, wird der Bezahlsender «Preacher» ab dem 22. Mai um 21 Uhr als deutsche Fernsehpremiere zeigen. Die Ausstrahlung erfolgt dann immer mittwochs in Doppelfolgen. Universal TV verspricht schon jetzt allen «Preacher»-Fans und jenen, die es noch werden wollen, direkt durch die ersten drei Staffeln durchzumarschieren.

Die mit blutigem Zynismus, tiefschwarzem Humor und actiongeladenen Kampfszenen bestückte Serie dreht sich um einen von Dominic Cooper («Captain America – The First Avenger», «Mamma Mia!») verkörperten Prediger, der über eine kriminelle Vergangenheit verfügt und eines Tages feststellt, dass er eine Superkraft hat: Was er befiehlt, wird in die Tat umgesetzt. Zusammen mit einem irischen Vampir (Joseph Gilgun) und der höllischen Tulip O'Hare (Ruth Negga) begibt er sich alsbald auf eine sonderbare Mission, um Gott zu finden … In weiteren Rollen sind unter anderem Joseph Gilgun («Pride»), Ian Colletti («Baby Mama»), Lucy Griffiths («True Blood») und Graham McTavish («Outlander») zu sehen.

Aktuell entsteht in Australien die vierte Season des Formats, das in den USA auf dem «The Walking Dead»-Heimatsender AMC beheimatet ist. Bislang liegen 33 Folgen vor – Staffel eins und drei umfassten jeweils zehn Episoden, die zweite Runde brachte es dagegen auf 13 Stück. Das Einschalten lohnt sich, wie unsere Serienkritikerin Antje Wessels befindet: "«Preacher» ist – salopp formuliert – der brandheiße Scheiß des aktuellen Serienfernsehens. Konsequent, blutig, wahnsinnig komisch und unberechenbar. Hallelujah – wir wollen mehr!"

Kurz-URL: qmde.de/108188
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelIm Ersten wird wieder blind ermitteltnächster ArtikelKrimi-Ermittler gehen auf bayerische Entdeckungsreise
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
26.03.2019 16:16 Uhr 1
...ist ja "schön und gut", nur ist der Harken, daß es Pay TV ist und eben nicht alle dann die Serie gucken können.
freetake
26.03.2019 19:27 Uhr 2
Du hast echt den Gong nicht gehört. So Geschwätz wie von Dir, sollte von einem Uploadfilter geblockt werden. Mann!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung