Köpfe

Warner und «The Big Bang Theory»-Produzentin schließen umfangreichen Deal

von

Für die ausführende Produzentin Maria Ferrari ist die Zeit nach dem Ende des Megaerfolgs «The Big Bang Theory» erst einmal gesichert.

Mit «The Big Bang Theory» endet demnächst die erfolgreichste Sitcom dieser TV-Ära. Doch dies wird nicht für alle an der Serie beteiligten Parteien eine große Zäsur bedeuten. So hat die ausführende Produzentin Maria Ferrari einen neuen Vertrag mit der «The Big Bang Theory»-Produktionsfirma Warner Bros. Television abgeschlossen: Ferrari wird auch in den kommenden drei Jahren mit der Schmiede zusammenarbeiten und ging nun einen Komplettdeal mit ihr ein.

Zu ihren Aufgaben wird es gehören, neue Serien für Warner Bros. Television zu entwickeln, zudem wird sie ihren bisherigen Posten als Supervising Producer beim «The Big Bang Theory»-Ableger «Young Sheldon»  mindestens noch bis einschließlich Season vier ausfüllen.

Ferrari wirkte unter anderem schon als Autorin an «How I Met Your Mother»  mit und verfasste über 100 Folgen von «The Big Bang Theory»  mit. Bei der Hitsitcom fing sie als ausführende Storyredakteurin an, stieg jedoch kontinuierlich auf, bis sie letztlich als ausführende Produzentin gelistet wurde.

Kurz-URL: qmde.de/108186
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelExperten-Duo komplett: Weiterer Ex-Fahrer verstärkt Sky Sport F1nächster ArtikelIm Ersten wird wieder blind ermittelt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung