Quotennews

Zweistellig, wohin das Auge blickt: ProSieben mit einem gelungenen Freitag

von

Am Abend punktete «Terminator: Genisys», in der Daytime sorgten die US-Sitcoms für hervorragende Zahlen und schoben somit auch den Vorabend an.

Der ordentliche Tagesmarktanteil von 10,9 Prozent lässt es schon erahnen: Es muss was gut gelaufen sein am Freitag bei ProSieben. Die großen Erfolge findet man beim Blick auf die Quoten aber nicht in der Primetime, sondern tagsüber: So erreichte «Two and a Half Men»  etwa bis zu 16,9 Prozent am Nachmittag, «The Middle»  überzeugte mit 15,3 und 16,0 Prozent ebenfalls durch und durch. Das Viererpack von «The Big Bang Theory»  brachte 12,8, 12,1, 14,1 sowie 16,7 Prozent zustande.

«taff.»  punktete mit 15,2 Prozent, die «Newstime»  mit 11,6 Prozent. «Die Simpsons»  (12,1 und 11,5 Prozent) sowie «Galileo»  (12,0 Prozent) hatten ebenfalls gut lachen. Vor einigen Monaten sah die Lage am Vorabend noch wesentlich unentspannter aus, vor allem die gelbe Familie machte da mit einstelligen Marktanteilen Probleme. Inzwischen aber ist das wieder eher die Ausnahme als die Regel.

Um 20.15 Uhr zog ProSieben dann an seinen Kollegen von Sat.1 vorbei: «Terminator: Genisys» war mit 10,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil 0,6 Prozentpunkte erfolgreicher. Der Science-Fiction-Film hatte 0,94 Millionen junge Zuschauer vorzuweisen, insgesamt lag die Reichweite bei 1,62 Millionen. «Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth» sicherte sich danach noch 10,0 Prozent bei den Umworbenen, 0,84 Millionen aller Fernsehenden blieben dran. Am Ende des Tages wurde ProSieben Zweiter im Zielgruppen-Ranking: Im Schnitt standen 10,9 Prozent zu Buche, RTL verzeichnete als Erster durchschnittlich 14,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108122
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHaarscharf unter 20 Prozent Marktanteil: «Let’s Dance» lässt Federn, bleibt aber Siegernächster Artikel«Professor T.» erholt sich ein wenig vom Allzeit-Tief
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung