Primetime-Check

Mittwoch, 20. März 2019

von

Der Mittwochabend stand ganz im Zeichen des runden Leders. Wer konnte gegen die Übertragung des Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Serbien mithalten?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58,3%
  • 14-49: 62,3%
RTL übertrug am Mittwochabend das Freundschaftsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien. Trotz mangelnder Chancenverwertung von Jogis Jungs fehlte es nicht an Zuschauern. Die erste Halbzeit verfolgten 8,21 Millionen Fußballfans, darunter waren 2,97 Millionen 14- bis 49-Jährige. Nach dem Seitenwechsel wuchs die Zuschauerzahl auf 8,70 Millionen. Die Nachberichte und Analysen, in denen erstmals Jürgen Klinsmann als Experte fungierte, verzeichnete noch 2,94 Millionen Interessierte. Der Marktanteil in der werberelevanten Gruppe steigerte sich im Verlaufe des Spiels von 28,9 Prozent in der ersten Halbzeit zu 32,5 Prozent in der zweiten. Abschließend wurden 18,8 Prozent verzeichnet.

Im ZDF lief «Marie Brand und der Liebesmord». Die Ausgabe der Krimireihe verzeichnete 5,15 Millionen Anhänger, mit dabei waren 0,57 Millionen Junge. Das «heute journal» um 21:45 Uhr schauten dann 2,87 Millionen Wissbegierige. Die Nachrichtensendung konnte den anfänglichen Gesamtmarktanteil von starken 16,3 Prozent nicht halten und holte 10,0 Prozent. Das «auslandsjournal» ließ die Reichweite dann nochmals schrumpfen und kam auf 2,29 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil belief sich auf 6,6 Prozent. Die Reportage «ZDFzoom: Angriff auf die Demokratie» verbuchte dann noch ein Publikum von 1,30 Millionen Zusehern. Bei der Einschaltquote standen 7,1 Prozent auf dem Zettel.

Das Erste zeigte um 20:15 Uhr den Fernsehfilm «In der Falle» und sorgte für ein Publikum von 2,88 Millionen, darunter 0,50 Millionen Jüngere. Der Gesamtmarktanteil lag bei mauen 9,1 Prozent. Beim Infomagazin «Plusminus» blieben im Anschluss noch 1,52 Millionen dran. Die «Tagesthemen» informierten ab 22:15 Uhr 1,30 Millionen Zuschauer. Zunächst wurden 5,3 Prozent registriert, die Nachrichtensendung hielt diesen Wert aufrecht.

Trotz der erdrückenden Konkurrenz des Fußballs verzeichnete Sat.1 mit dem Finale von «Das große Promibacken» sehr gute Werte. Insgesamt sahen den Sieg von Evi Sachenbacher-Stehle 2,01 Millionen Zuschauer, die höchste Reichweite in diesem Jahr. Mit dabei waren auch eine Million 14- bis 49-Jährige. In der Zielgruppe markierte die finale Ausgabe tolle 11,1 Prozent, ebenfalls Bestwert. ProSieben schaffte es mit «Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth» auf ein Publikum von 1,07 Millionen. In der Gruppe der klassisch Umworbenen registrierte der Münchner Sender schwache 7,2 Prozent. «Sucker Punch» hielt die Quote aufrecht und markierte ein Gesamtpublikum von 0,49 Millionen Zuschauern.

Bei VOX gab es eine Doppelfolge «New Amsterdam» zu sehen. Die erste Folge verzeichnete 1,17 Millionen Zuschauer, die zweite dann 1,12 Millionen. Im Anschluss unterhielt eine Folge «Law & Order: Special Victims Unit» noch 0,71 Millionen Krimifans. Der Marktanteil bei den jungen Zuschauern lag bei beiden «New Amsterdam»-Ausgaben bei 5,5 und zum Abschluss bei 4,3 Prozent. kabel eins setzte zur besten Sendezeit auf den Spielfilm-Klassiker «Ghost – Nachricht von Sam». Patrick Swayze und Demi Moore lockten insgesamt 0,91 Millionen Zuschauer an. Das romantische Drama registrierte solide 4,6 Prozent in der Zielgruppe.

RTL II präsentierte eine neue Folge «Teenie-Mütter» und erreichte damit 0,81 Millionen Zuschauer, darunter 0,61 Millionen der werberelevanten Zielgruppe. Dies entsprach guten 6,4 Prozent in der Zielgruppe. «Hurra – Unser neues Baby ist da!» steigerte die Gesamtreichweite auf 0,87 Millionen, verlor aber leicht in der Zielgruppe und markierte solide 5,3 Prozent. «Lecker Schmecker Wollny» konnte sich im Vergleich zur Vorwoche zwar etwas verbessern und kam auf ein Publikum von 0,54 Millionen Zuschauern. Der Marktanteil in der Zielgruppe betrug schwache 3,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108068
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFinale von «Das große Promibacken» schließt trotz Fußball bärenstark abnächster Artikel«New Amsterdam» bleibt trotz Fußball konstant
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung