Quotennews

Skisprung-Legende Sven Hannawald boostet «Ewige Helden» in neue Höhen

von

In der Doku-Reihe von VOX war an diesem Dienstag der Ex-Skispringer Sven Hannawald zu Gast und sorgte für steigende Quoten um 20.15 Uhr.

Berühmt wurde Hannawald als erster Sportler, der die Vierschanzentournee mit Siegen in allen vier Wettbewerben für sich entscheiden konnte. 2002 gelang ihm dieses Kunststück. Nach einer Burnout-Diagnose musste der Profi jedoch die Skier an den Nagel hängen, seitdem ist er unter anderem bei Eurosport als Wintersportexperte zu sehen. In der neuen Ausgabe von «Ewige Helden»  sprach die deutsche Sport-Legende über die düsteren Momente in seiner Karriere. Für die packenden Einblicke interessierten sich zur besten Sendezeit starke 1,37 Millionen Zuschauer. Damit verbesserte der Auftritt von Hannawald die Reichweite im Vergleich zur Vorwoche um 0,18 Millionen und auch für die Gesamt-Sehbeteiligung ging es um 0,7 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent nach oben, so gut lief es für die aktuelle Staffel noch nie.

Bei den 14- bis 49-Jährigen verzeichnete die Doku-Reihe ebenfalls einen ordentlichen Schub. Hier erfreute sich VOX an 0,65 Millionen jungen Zuschauern und 7,4 Prozent Marktanteil. In der Vorwoche waren es hier zur selben Zeit noch 6,6 Prozent bei 0,60 Millionen Zusehern. Somit schrieb «Ewige Helden» auch hier die besten Zahlen im Jahr 2019 und erinnert damit wieder an die Erfolge der vorherigen Staffeln, die teilweise über neun Prozent erreichten.

Im Anschluss entschied sich der Kölner Sender für die Doku-Reihe «Der Vertretungslehrer» . Die Episode mit Wladimir Klitschko kam um 22.35 Uhr allerdings auf verhältnismäßig maue 0,73 Millionen Zuschauer, davon waren 0,34 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt. Für die Folge mit dem Profi-Boxer wurden 6,4 Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen gemessen. Insgesamt lag die Sehbeteiligung bei 4,4 Prozent. Damit fuhr VOX an diesem Abend eine kleine Enttäuschung ein. In der Vorwoche lag die Reihe noch bei spitzenmäßigen 9,7 Prozent in der Zielgruppe. Allerdings: In dieser Woche handelte es sich bei der Ausstrahlung auch um eine Wiederholung.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108037
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Beck is back!» überraschend im Aufwindnächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 19. März 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung