Vermischtes

Nun also doch: ZDF-Korrespondent erhält Pressekarte

von

Am 10. März musste ZDF-Studioleiter Jörg Brase die Türkei noch verlassen, nun erhielt er doch eine Verlängerung seiner Pressekarte.

Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin: "Wir begrüßen es, dass die türkischen Behörden nun zu einer anderen Entscheidung gekommen sind. Jörg Brase wird in den kommenden Tagen seine Tätigkeit in der Türkei wieder aufnehmen. Ich hoffe, dass auch die Pressekarten für Tagesspiegel-Korrespondent Thomas Seibert und die übrigen Kollegen, die noch darauf warten, jetzt ausgestellt werden."

Jörg Brase musste nach Ablauf seiner Zehn-Tages-Frist vergangenen Sonntag die Türkei verlassen, da seine Pressekarte nicht verlängert wurde. Am 12. März erhielt er nun doch eine Zusage der türkischen Behörden, dass eine Verlängerung genehmigt wurde. Zuvor war diese von türkischer Seite ohne Begründung abgelehnt worden. Die Bundesregierung und das Auswärtige Amt hatten sich für eine Verlängerung der Pressekarte eingesetzt.

Ohne eine gültige Pressekarte ist ungehindertes Recherchieren, Durchführen von Interviews oder Besuchen von Pressekonferenzen nicht möglich. Das ZDF-Studio in Istanbul berichtet über Geschehnisse aus der Türkei, dem Iran und Afghanistan.

Kurz-URL: qmde.de/107862
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStichtag: Disney will Fox am 20. März übernehmennächster ArtikelGroßes Duell um SWR-Intendanz?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Thompson Square erstmals live in Deutschland
Thompson Square kommt im September für drei KOnzerte nach Deutschland. Nach einer fünfjährigen Pause und mit dem neuen Album "Masterpiece" im Gepäc... » mehr

Werbung