Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
10 Facts about

10 Facts about «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks»

von

Am 14 März 2019 ist es endlich so weit, ein neuer Film über den Kindheitsheld „Asterix“ kommt in die deutschen Kinos.

#1: «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks» wurde von Mikros Image und M6 Group in Frankreich produziert.

#2: «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks» kommt am 14. März in die Kinos und ist somit der zehnte Animationsfilm über die Geschichten von Asterix.

#3: Im Jahr 2014 erschien mit «Asterix im Land der Götter» der erste 3D-animierte Teil der Filmreihe, der von Alexandre Astier und Louis Clichy inszeniert wurde.

#4: Das Drehbuch, geschrieben von Alexandre Astier, basiert auf den Asterix-Comicfiguren von René Goscinny und Albert Uderzo.

#5: Der Film kam am 5. Dezember 2018 mit dem Namen «Astérix - Le Secret de la Potion Magique» das erste Mal in die französischen Kinos.

#6: Die Geschichte spielt wie gewohnt im Jahre 50 v. Chr. Der Druide Miraculix sorgt sich um die Zukunft des Dorfes und macht sich gemeinsam mit Asterix und Obelix auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertrauen kann. Doch auch der hinterhältige Dämonix versucht, in den Besitz der magischen Formel zu kommen und schreckt dafür nicht einmal vor einem Pakt mit den Römern zurück.

#7: Zwischen 1967 und 2019 gab es insgesamt 14 Filme über die Abenteuer des kleinen Galliers. Vier dieser Filme sind Realfilme, somit waren die Rollen mit echten Schauspielern besetzt. Die restlichen zehn Filme teilen sich auf acht ältere Zeichentrickfilme und die zwei neuen Animationsfilme aus den Jahren 2014 und 2019 auf, zu denen auch «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks» gehört.

#8: Für alle, die nicht auf den Kinostart warten wollen: Am 7. März kam das Buch zum Film heraus. Es wurde vom Regisseur Alexandre Astier geschrieben und wird durch den Egmont Comic Collection vertrieben.

#9: Mit einem IMDb-User-Rating von sieben Sternen kann sich der Film einen Platz im oberen Mittelfeld sichern.

#10: «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks» spielte laut BoxOfficeMojo.com rund 800.000 US-Dollar ein.

Auch nach 60 Jahren sind durch die Luft fliegende Römer, Hinkelsteine und Wildschweine einfach lustig. «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks» ist ein weiteres gelungenes Abenteuer für die ganze Familie. Leider wurden ein paar Abstriche zu viel an altbewährten Dingen gemacht, um sich neu und modern zu positionieren. Dabei haben Asterix und Obelix das nicht nötig. Thematisch traut sich der Film ebenfalls nicht allzu viel und unterschätzt damit sein junges Publikum. Wenn man Dinge anspricht, können auch klare Statements dazu gemacht werden. Was bleibt ist Unterhaltung, die viel Spaß macht, aber zu kurz im Kopf verweilt.

Kurz-URL: qmde.de/107823
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Die Freundin meiner Mutter»nächster ArtikelNoch nicht genug: Auf Deutschland kommt mehr «The Voice» zu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Justin Carter stirbt durch Schussverletzung
Country-Sänger Justin Carter bei tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der aufstrebende Country-Sänger Justin Carter ist tot. Während des Drehs zu ... » mehr

Werbung