Wochenquotencheck

«Total Dreamer» bei sixx: Noch keine Traumquoten

von

Die brasilianische Telenovela, die sixx seit drei Wochen zeigt, machte beim jungen Publikum immer wieder eine gute Figur. Insgesamt lief sie bislang aber etwas zu schwach.

Seit drei Wochen setzt sixx in seinem Daytime-Programm auf die brasilianische Telenovela «Total Dreamer - Träume werden wahr» . Die Produktion, die im portugiesischen Original «Totalmente Demais»  heißt, läuft im Mutterland schon seit mehr als drei Jahren und erzählt die Geschichte eines einfachen Mädchens mit bösem Stiefvater. Es wird die große Modewelt in Rio erkunden. Die ersten beiden Folgen zeigte sixx als Preview nicht nur online, sondern am Sonntagabend, 10. Februar, auch im linearen TV - 1,4 Prozent Marktanteil holte diese Sonderprogrammierung. Insgesamt schalteten zwischen 22.40 und 0.20 Uhr rund 110.000 Menschen ab drei Jahren ein.

Der reguläre Startschuss fiel einen Tag später auf dem nun festen Slot: Werktags gegen 16.30 Uhr. Etwa 70.000 Leute sahen sich hier nochmals die erste Episode an. Mit rund 50.000 umworbenen Zuschauern generiete „die Senderin“ einen Marktanteil von guten 1,6 Prozent. Am Dienstag erhöhte sich die absolute Reichweite sogar auf 80.000 Interessenten, bevor am Mittwoch und Donnerstag wieder 70.000 Zuschauer generiert wurden. Beim jungen Publikum holte die Telenovela im Wochenmittel so annehmbare 1,3 Prozent, insgesamt blieb man mit 0,5 Prozent hingegen auf unterdurchschnittlichem Niveau.

Woche zwei konnte die starken Quoten der ersten Tage nicht bestätigen, stattdessen fiel die absolute Reichweite zwischen dem 18. und dem 22. Februar leicht auf durchschnittlich 60.000 Menschen. Den Sprung in den grünen Bereich - also über die Marke von ein Prozent - schafften nur zwei der fünf Folgen. Die drei anderen Episoden holten eher unbefriedigende Marktanteile von 0,8 und 0,9 Prozent.

Dafür zeigte der Trend in der nun abgelaufenen Woche wieder leicht nach oben, was vor allem an den starken Mittwochsquoten liegt. Am 27. Februar kletterte die Produktion auf hervorragende 1,8 Prozent bei den Umworbenen; das entsprach einem neuen Rekord. 60.000 Zuschauer sahen insgesamt zu, von denen sich eine Mehrheit von 50.000 im klassisch umworbenen Alter befanden. Die beiden Folgen zum Start in die Woche hatten jeweils 1,1 Prozent in der Zielgruppe generiert, am Donnerstag setzte es hingegen einen unerwarteten Tiefstwert von gerade einmal 0,1 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren.

Was bleibt für die ersten Wochen von «Total Dreamer» bei sixx also festzuhalten? Unterm Strich erreichten die seit dem 11. Februar regulär gezeigten Folgen eine durchschnittliche Quote von 1,2 Prozent in der Zielgruppe. Zum Vergleich: Im letzten Jahr betrug der Senderschnitt von sixx 1,4 Prozent. Folglich blieben die bisherigen Folgen knapp unter dieser Marke, machten aber eine dennoch passable Figur. Rund 60.000 Zuschauer ab drei Jahren sahen die Telenovela, was insgesamt zu schwachen 0,4 Prozent führte - hier lag der Senderschnitt zuletzt tatsächlich doppelt so hoch. Luft nach oben besteht für das Format also zweifelsfrei.

Kurz-URL: qmde.de/107635
Finde ich...
super
schade
71 %
29 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Book of Enchantment»: Disney plant Realserie über seine Trickfilmschurkennächster Artikel«Meine Küche rockt»: Hier wird nur nebenbei gekocht
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung