US-Quoten

«Originals»-Ableger gerät ins Straucheln: «Legacies» erstmals unter der Millionenmarke

von

Sorgen bei The CW: Das neue «Legacies» unterhielt am Donnerstag zum ersten Mal deutlich weniger als eine Million Menschen. Im Vorfeld lief diesmal aber auch nur eine Wiederholung.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 8,27 Mio. (6%)
  • ABC: 4,90 Mio. (5%)
  • NBC: 3,60 Mio. (5%)
  • FOX: 2,61 Mio. (3%)
  • The CW: 0,62 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Neuer Dämpfer für das Spin-Off von «The Originals» : Am Donnerstag erreichte «Legacies» bei The CW nur noch 0,71 Millionen Zuschauer, so wenige waren es bislang noch nie. Die ersten zehn Folgen wurden immerhin noch von etwas mehr als eine Million Amerikanern gesehen, nun also der deutliche Absturz unter diese Marke. Auch in der jungen Zielgruppe gab es einen Rückschlag zu verkraften, der Marktanteil halbierte sich auf ungenügende ein Prozent. Lag es vielleicht daran, dass im Vorfeld diesmal nur ein Re-Run lief? «Charmed»  tat sich jedenfalls um 20 Uhr mit einem Prozent Marktanteil und 0,54 Millionen Zuschauern teilweise sogar noch schwerer.

Bei FOX holte die fünfte «Gotham»-Staffel einen Negativrekord: 2,19 Millionen betrug die Sehbeteiligung für die Superheldenserie. Bei den Umworbenen bestätigte man mit drei Prozent Marktanteil aber das Vorwochen-Ergebnis. «The Orville»  generierte danach ebenfalls drei Prozent bei den Jüngeren, mit 3,04 Millionen blieb die Reichweite binnen Wochenfrist relativ stabil.

Kaum ist «The Big Bang Theory» wieder mit einer neuen Folge zu sehen, sicherte sich die CBS-Sitcom natürlich wieder den haushohen Tagessieg bei Jung und Alt – auch wenn die Quote sanft um einen Prozentpunkt auf elf Prozent zurückging. 13,30 Millionen Zuseher ab zwei Jahren waren dabei. «Young Sheldon», gerade erst für zwei weitere Seasons bestätigt, kam auf acht Prozent bei den Werberelevanten – das war ebenfalls im Vergleich zu vor 14 Tagen ein Minus von einem Prozentpunkt. Bei 11,29 Millionen lag die Gesamtreichweite.

Trotz der diesmal stärkeren Konkurrenz: «Grey’s Anatomy» steigerte sich bei ABC zur selben Sendezeit binnen einer Woche von sieben auf acht Prozent Marktanteil, auch die Zuschauerzahl zog auf 6,86 Millionen an. «A Million Little Things» stagnierte bei fünf Prozent, «How to Get Away with Murder» blieb mit 2,58 Millionen Zusehern und drei Prozent auf dem enttäuschenden Niveau von vor einer Woche.

Kurz-URL: qmde.de/107458
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Big Bang Theory» stirbt, aber «Young Sheldon» lebt lange weiternächster ArtikelSpoiler-Gefahr: «Bachelor» vergibt finale Rose vorab bei TV Now
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung