Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Sonntagsfragen

medienfreunde: Nina Gummich

von

Die Schauspielerin ist im ZDF-Thriller «Getrieben» zu sehen und großer Fan des Films «303». Mit welchen Serien sie nichts anfangen kann und was sie auf YouTube schaut? Hier verrät sie es …

Ein Film, der mich als Kind geprägt hat:
An den Film «Dumbo» kann ich mich noch gut erinnern. Wie der kleine Elefant ausgelacht wird wegen seiner Ohren und dann von seiner Mama getrennt wird. Da kullerten die Tränen.

Eine Serie, die ich in meiner Kindheit entdeckt habe und noch immer liebe:
Tatsächlich habe ich gerade mit meiner Mama zusammen festgestellt, dass ich keine einzige Serie geschaut habe. Bei uns lief der Fernseher fast nie, wir haben viel gespielt, Kassetten gehört und immer mal einen ausgewählten Film geschaut.

Ein Film, den viele Leute hassen, ich aber großartig finde:
Ich fand «303» ganz toll, der letztes Jahr im Kino rauskam. Ich hätte gar nicht gedacht, dass der so polarisiert, aber es war so. Viele haben kritisiert, dass so viel Zeit vergeht, in der nichts passiert, dass von Anfang an klar wäre, dass die beiden Protagonisten sich verlieben, dass sie sich über Themen unterhalten, über die eigentlich viel ältere Leute reden würden. Ich fand gerade das sehr erfrischend und außergewöhnlich.

Eine Serie, die viele Leute feiern, ich aber nicht leiden kann:
Ich kann wenig mit den ganzen Comedyserien anfangen, in denen die Lacher und das Klatschen immer eingespielt werden, mich nervt das.

Drei beendete Medienprojekte, die ich wiederbeleben würde, wenn ich könnte:
«Kill Bill», «Sherlock», «Tatortreiniger»


Wenn ich das Gesamtwerk einer Schriftstellerin/eines Schriftstellers, eine Serie und eine Filmreihe mit auf eine einsame Insel nehmen könnte, von der man mich erst in sechs Monaten wieder abholt …
... dann wären das das Gesamtwerk von Haruki Murakami, «Sex and the City» und «Kill Bill 1 & 2».

Wenn ich in einer Show (egal ob sie bereits abgesetzt ist oder nicht) mitmachen könnte ...
… dann würde gerne einmal Gast in einer großen Zaubershow sein, ich finde Magie faszinierend und komme wirklich nie auf die Tricks, die dahinter stecken!

Ein Medienberuf, der mich immer fasziniert hat, den ich mir aber niemals zutrauen würde:
Kamerafrau

Würde ich die arte-Reihe «Durch die Nacht mit …» planen, würde ich folgende zwei Medienpersönlichkeiten zusammenpacken:
Ich würde Harald Schmidt und Jan Böhmermann zusammen packen und sie in ein Wellnesshotel zum gemeinsamen Spa-Tag fahren lassen. Warum? Erstens finde ich, dass beide extrem spannende Persönlichkeiten sind. Ich kann mir vorstellen, dass Böhmermann in gewisser Weise zu Schmidt aufschaut und habe neulich ein Interview gelesen, in dem Harald Schmidt Jan Böhmermann extrem kritisiert. Und die beiden dann zusammen an einem Ort, wo sie gemeinsam zur Ruhe kommen müssen – das hat doch Potenzial.

Auf YouTube schaue ich vornehmlich …
... wie der Jahrhundertfälscher Wolfgang Beltracchi prominente Persönlichkeiten zeichnet – meine Lieblingsfolge: Beltracchi porträtiert Christoph Walz.

Wenn ich gerade überhaupt nichts mit Medien zu tun habe, dann …
... gehe ich Tango tanzen, lese oder mache Sport.

Mein aktuelles Projekt / meine aktuellen Projekte:
Am 25.2. läuft um 20.15 Uhr im ZDF der Krimi «Getrieben» , in dem ich erstmalig als Polizistin zu sehen bin. Aktuell drehe ich an dem Dreiteiler «The Wall» und bin schon wieder mit zwei neuen spannenden Projekten beschäftigt – über die ich noch nicht reden darf. ;)

Kurz-URL: qmde.de/107456
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel‘Ich bin ein Reisender’: Stehfest verlässt «GZSZ»nächster ArtikelEr ist «Eine Liga für sich»: Buschi verlängert bei Sky
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neues Album der Dixie Chicks erscheint 2020
Die Dixie Chicks arbeiten an einem neuen Studio-Album, das 2020 erscheinen soll. Gerade noch sind die Dixie Chicks im Gespräch durch ihr gemeinsame... » mehr

Werbung