Primetime-Check

Donnerstag, 14. Februar 2019

von

Wie lief die zweite Folge «Germany’s Next Topmodel» auf ProSieben? Wie viele Menschen verfolgten den Krimi-Abend in Sat.1? Wie schlugen sich die Comedy-Serien bei RTL?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 57,0%
  • 14-49: 63,3%
Das ZDF verzeichnete mit «Der Bergdoktor» 6,59 Millionen Zuschauer, darunter befanden sich wie vergangene Woche 0,88 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt erzielte die Episode starke 21,0 Prozent Marktanteil und sehr gute 9,2 Prozent beim jungen Publikum. Das «heute journal» interessierte 4,34 Millionen Wissbegierige. Bei den Jungen blieben noch 0,59 Millionen dran. Dies glich guten 15,9 Prozent insgesamt und 6,9 Prozent. «maybrit illner» verbuchte 13,3 Prozent und 4,6 Prozent. Das Erste starte mit «Geisterschiff – Der Usedom-Krimi» in den Abend und 5,35 Millionen Zuschauern, darunter 0,84 Millionen Jüngere. Somit standen ordentliche 17,1 Prozent insgesamt und gute 8,8 Prozent auf dem Zettel. «Panorama» registrierte eine Quote von 10,0 und 4,3 Prozent beim jungen Publikum. Insgesamt 2,71 Millionen respektive 0,36 Millionen bei den jungen Leuten blieben dran. Die «Tagesthemen» ergatterten 1,95 Millionen ab drei Jahren und 0,40 Millionen junge Interessierte. Die Quote belief sich auf 8,6 und 5,6 Prozent bei den 14- bis 49- Jährigen. Um 22:45 Uhr startete «Ladies Night» sein Programm. 8,6 und 5,6 Prozent der jungen Zuschauer blieben vor den TV-Geräten. 1,45 ab drei Jahren und 0,29 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren erfreuten sich an der Kabarett-Show.

Sat.1 erreichte mit «FBI» 1,93 Millionen Zuseher, bei den zwei Folgen «Criminal Minds» im Anschluss sank die Zuschauerzahl auf 1,71 und 1,21 Millionen. In der Zielgruppe wurden schwache 7,8 und 8,5 und 7,9 Prozent gemessen. kabel eins und «Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf» schalteten 1,03 Millionen Interessierte ein. Bei den Jungen fuhr man gute 6,1 Prozent ein. Das «K1 Magazin» verbuchte noch bessere 6,7 Prozent in der werberelevanten Gruppe und 0,91 Millionen Zuschauer insgesamt. ProSieben brachte «Germany’s Next Topmodel» 2,03 Millionen Fans ein. In der Zielgruppe holte man sehr gute 16,4 Prozent. Bei «red.» blieben danach 1,04 Millionen dran. Gute 13,9 Prozent bei den Umworbenen wurden eingefahren.

RTL holte mit «Der Lehrer» 2,36 Millionen Seriefans, «Magda macht das schon!» verbuchte 2,02 Millionen. «Beste Schwestern» und «Schmitz & Family» sanken unter die Zwei-Millionen-Marke. 1,91 und mäßige 1,60 Millionen blieben dran. Eine weitere Folge «Beste Schwestern» beschloss die Primetime mit 1,10 Millionen Zuschauern. Bei den Umworbenen erreichte der Kölner Sender starke 16,3, gute 13,1, solide 12,0 und 11,1, sowie maue 9,6 Prozent Marktanteil. VOX zeigte «96 Hours – Taken 3» und «96 Hours» und fuhr 1,39 und 1,09 Millionen Fans ein. Der Marktanteil in der Zielgruppe belief sich auf 7,6 und sehr gute 10,9 Prozent. RTL II lockte mit «Reeperbahn privat!» dagegen nur 0,83 Millionen Anhänger an. Im Anschluss blieben für «Der Jugendknast» noch 0,65 Millionen dran. Akzeptable 5,3 Prozent wurden zunächst eingefahren und 5,0 Prozent im Anschluss.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107277
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Lehrer» und Heidi: Kopf-an-Kopf-Rennen am Donnerstag, «Magda» zieht dann den Kürzerennächster ArtikelAus der Not heraus: RTL II will «Workout» nun in Doppelfolgen zeigen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung