International

Amazon schickt 17 Produktionen in Serie

von   |  2 Kommentare

Laut „Variety“ hat das Unternehmen zahlreiche Serien bestellt, machte aber nur zu wenigen Formaten einige Angaben. «Weissensee»-Autorin Annette Hess schreibt für Amazon «We Children of Bahnhof Zoo».

Die Serienabteilung von Amazon hat eine Rekordbestellung getätigt. Das Unternehmen gab insgesamt 17 Serien grünes Licht, diese stammen aus Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien, Indien, Japan und Mexiko. Dazu gehört unter anderem der britische Thriller «The Power», der auf Naomi Aldermans gleichnamigem Science-Fiction-Roman basiert. «El Presidente» ist eine mexikanische Krimiserie, die sich vom Korruptionsskandal von 2015, der den Weltfußballverband FIFA heimsuchte, inspierien ließ.

«We Children of Bahnhof Zoo» stammt aus Deutschland und basiert auf dem deutschen Roman von 1978 „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“. «Weissensee»-Autorin Annette Hess wird das Drama nach einer Vorlage von Christiane F. und ihren dysfunktionalen Freunden, die im Jahr 1970 als Jugendliche mit Drogen konfrontiert wurden, schreiben. Constantin Television wird die Serie produzieren, als ausführende Produzenten fungieren Oliver Berben und Sophie von Uslar. Philipp Kadelbach («Parfüm») leitet das Projekt, sodass die Serie noch in diesem Jahr in die Produktion geht.

Der Leiter der internationalen Original-Formate, James Farrell, sagte, dass das weltweite Publikum von Amazon „durstig nach lokalen Shows aus den besten lokalen Stimmen“ sei. Er sagte, man habe mit Sendungen wie «The Grand Tour» (Autoshow), «All or Nothing: Manchester City» (Doku) und «You Are Wanted» (Deutsche Krimiserie) fantastisches Feedback erhalten.

Zu den weiteren Bestellungen gehören die indische Serie «The Last Hour» sowie eine japanische Co-Produktion mit Vice, die allerdings noch keinen Namen trägt. Für Italien sicherte man sich die Arbeit von Nicola Guaglianone und Menotti. Die noch namenlose Serie spielt Ende der 80er Jahre in Mailand und erzählt die Geschichte eines schüchternen, unsicheren Teenagers, der zum jüngsten Mitglied der Mafia wird.

"Wir wissen, dass Kunden, die Prime Video überall sehen, authentische Geschichten sehen wollen, die in ihren eigenen Ländern spielt, und in Charaktere investieren wollen, die ihre eigenen Erfahrungen und ihre Vielfalt widerspiegeln können", sagt Jennifer Salke, Leiterin der Amazon Studios. "Wir sind begeistert und engagiert, die Stimmen von Geschichtenerzählern aus aller Welt zu verstärken und ihre Visionen für unsere Zuschauer weltweit zum Leben zu erwecken."

Alle neuen Serien im Überblick

«The Power» (Großbritannien)
Die zeitgenössische Thrillerserie «The Power» umfasst zehn Episoden. Autorin und Schöpferin der Serie ist Naomi Alderman. Das Prime Original basiert auf dem gleichnamigen internationalen Bestseller und mehrfach ausgezeichnete Roman der preisgekrönten britische Autorin. «The Power» wird von Sisters Pictures produziert, als Executive Producer fungieren Jane Featherstone, Naomi de Pear, Naomi Alderman und Reed Morano («Der Bericht der Magd – The Handmaid’s Tale»), die zudem Regie führt. Tim Bricknell ist Produzent der Serie, deren Dreharbeiten rund um Globus stattfinden werden. «The Power» ist die neueste Prime Original Dramaserie aus Großbritannien und feiert weltweit bei Prime Video Premiere.

«La Templanza» (Spanien)
Das neue spanische Prime Original erzählt eine dramatische Liebesgeschichte, die in den 1860er-Jahren in Mexiko, Kuba, London und Spanien spielt. Die Dramaserie basiert auf dem gleichnamigen Beststeller von María Dueñas und wird von Atresmedia Studios in 2019 produziert.

«El Cid» (Spanien)
Ein Mann, gefangen zwischen zwei Welten – das spanische Prime Original «El Cid» erzählt aus moderner Perspektive die Geschichte des berühmtesten Spaniers der Geschichte neu. Ein Adeliger, ein Held, ein Söldner, ein Vasall, aber auch ein Mann, der ein König hätte sein können: El Cid war seiner Zeit Jahrhunderte voraus und damit gefangen zwischen zwei Kulturen und zwei Welten. Seine Legende hat ihn seither überlebt. Die Serie wird von Zebra Producciones ab diesem Jahr produziert. Als Autoren fungieren Luis Arranz und Adolfo Martinez.

Unbetitelte Dramaserie (Italien)
Als Autor der erste italienische Prime Original Dramaserie fungieren die gefeierten italienischen Schriftsteller Nicola Guaglianone und Mennotti. Die noch unbetitelte Serie ist ein Krimi, der zu Ende der 80er-Jahre in Mailand spielt und die Geschichte einer schüchternen, unsicheren Teenagerin erzählt, die das jüngste Mitglied der Mafia wird. Sie wird nicht von der Gier nach Geld oder Macht getrieben – sie will lediglich die Liebe ihres Vaters gewinnen. Die Serie wird von Lorenzo Mieli und Mario Giananis Wildside in Zusammenarbeit mit Amazon Studios produziert. Die Dreharbeiten starten in 2019.

«Bandish Bandits» (Indien)
Das neue indische Prime Original ist ein romantisches Musical, das von Still and Still Media Collective produziert wird. Unter der Regie von Anand Tiwari und geschrieben von Amritpal Singh Bindra erzählt «Bandish Bandits» die junge, dynamische Liebesgeschichte von Radhe, einem erfahrenen indischen Klassik-Sänger und Tamanna, einem freigeistigen Popstar. Während sich Radhe an eine jahrhundertelange Tradition hält, macht Tamanna ihr mittelmäßiges Gesangstalent durch ihre langjährige Erfahrung als Bühnenkünstlerin wett. Obwohl ihre Welten kaum unterschiedlicher sein könnten, begeben sie sich gemeinsam auf eine Reise zur Selbstfindung – und zu sehen, ob sich Gegensätze, die sich anziehen, sich auch anpassen und auf lange Sicht bestand haben können.

«The Last Hour» (Indien)
Das indische Prime Original ist ein Krimi und handelt von übernatürlichen Vorkommnissen in einer kleinen malerischen Bergstation im Himalaya. Für die Geschichte und Inszenierung der Serie zeichnet Amit Kumar («Schüsse im Monsoon») verantwortlich. Als Executive Producer fungiert der OSCAR-prämierte Regisseur Asif Kapadia («Amy»). Die Produktion zu «The Last Hour» ist im Januar 2019 gestartet.

Unbetitelte Drama-Thriller-Serie (Indien)
Der indische, investigative Thriller fungiert gleichzeitig als scharfsinniger Kommentar zur modernen indischen Gesellschaft und Politik. Schöpfer des neuen Prime Originals ist Sudip Sharma (Autor von «NH10» und «Udta Punjab») und wird von Clean Slate Films ab Februar 2019 produziert.

Unbetitelte Dramaserie (Indien)
Aus der Feder des Autors/Produzenten/Regisseurs Ali Abbas Zafir («Sultan und Tiger Zinda Hai») ergründet das politische Drama mit Fokus auf die Jugend die dunklen Seiten der indischen Politik. Wo mächtige Politiker und jene, die es werden wollen, Chaos säen und andere manipulieren, um die Kontrolle über das Land zu gewinnen, steht der rücksichtlose Pragmatismus im Kontrast zu der Frustration und den Bestrebungen des heutigen Indiens sowie den Idealen der Jugend des Landes.

Unbetitelte Realityserie (Indien)
Die von OML produzierte Realityserie ist eine Art Comedy-Talkshow-Hybrid, bei dem sich Prominente zum ersten Mal an Stand-Up-Comedy probieren. Schöpfer und Moderator der Show ist der Comedian Sapan Verma, Mitglied der East India Comedy (EIC). Jede Episode bringt einen berühmten Stand-Up-Comedian und einen Prominenten zusammen. Gemeinsam erkunden sie das Leben des Promis und sprechen über Situationen, die sie witzig fanden, während der erfahrene Comedian den Anfänger an die Hand nimmt, um zum ersten Mal ein Comedy-Set zu schreiben. Letztendlich zeigt jede Folge Sapan, den Gast-Comedian und den Prominenten bei einem Auftritt vor einem Live-Publikum in einem lokalen Comedy-Club.

Comicstaan (Indien)
«Comicstaan (Tamil)» ist ein Spin-Off in regionaler Sprache des erfolgreichen Prime Originals «Comicstaan». Die Serie wird von OML kreiert und produziert. Das neue Prime Original zeigt die Suche für das nächste große Stand-Up-Talent aus Tamil, bei dem wöchentlich sechs Teilnehmer in verschiedenen Comedy-Genres antreten und von dem Publikum sowie einer Jury beurteilt werden. Erfahrene, tamilische Comedians betreuen die Teilnehmer der verschiedenen Genres. Mit Hilfe ihres Mentors bereiten die Kandidaten jede Woche ein Set vor und treten vor einem Live-Publikum auf. Im Finale treten ebenfalls die Mentoren und Juroren live auf.

«El Presidente» (Mexiko)
Das neue mexikanische Prime Original wird von der Produktionsfirma Fabula («Jackie, Eine fantastische Frau») des OSCAR-Gewinners Pablo Lorainne und Gaumont («Narcos») produziert. «El Presidente» ist eine True Crime-Serie, die von den Geschehnissen und realen Charakteren rund um den Korruptionsskandal „FIFA Gate“ von 2015 inspiriert wurde. Die Serie betrachtet den Skandal aus der Perspektive des Club-Präsidenten eines kleinen, chilenischen Fußballvereins, der in einer 150 Millionen Dollar-schweren Bestechungsverschwörung zu einer Schlüsselfigur wird. Die Produktion zu «El Presidente» wird im nächsten Jahr starten.

Unbetitelte Sci-Fi/Horror-Comedyserie (Mexiko)
Die noch unbetitelte neue Serie nimmt die Zuschauer mit auf eine wahre Gefühlsachterbahn mit hohen Dosen von Spannung und schwarzem Humor vor dem Hintergrund eines apokalyptischen Kampfs epischen Ausmaßes. Das mexikanische Prime Original wird 2019 von Dynamo («Narcos», «El Chapo») und Red Creek Productions («Sins of My Father») produziert.

«El Juego de las Llaves» (Mexiko)
Das mexikanische Prime Original «El Juego de las Llaves» ist eine Comedyserie über langfristige Monogamie, Selbstverwirklichung und Verlangen, die im modernen Mexiko City spielt. Die Serie folgt vier Paaren, die bereits seit vielen Jahren zusammen sind, miteinander befreundet sind und sich eines Tages für eine Swinger-Erfahrung entscheiden. In der Zeit danach muss jeder Charakter für sich selbst mit den Auswirkungen auf die jeweilige Beziehung und der eigenen Einstellung zur Sexualität auseinandersetzen. «El Juego de las Llaves» wird in über 200 Ländern und Gebieten, ausgenommen den USA, Premiere feiern.

Unbetitelter politischer Thriller (Mexiko)
Im mexikanischen, noch unbetitelten Prime Original bildet Mexiko City den Hintergrund für eine intensive und verworrene Geschichte mit Politikern, Attentätern, Regierungsspionen und Drogenkartellen, die alle in einem Kampf um die Kontrolle über die mexikanische Regierung und deren Umfeld aufeinandertreffen. Die Serie ist eine Co-Produktion mit Televisa.

«Como Sobrevivir Soltero» (Mexiko)
Die einstündige Dramaserie ist die fiktionale Darstellung des Lebens von Sebastian Zurita, einem mexikanischen Schauspieler, und seiner Millennial-Freunde, die alle unglücklich verliebt sind. Das Prime Original wird von Campanario, Addiction House und Sony Pictures produziert. Voller dramatischem Humor erkundet «Como Sobrevivir Soltero» die Höhen und Tiefen des Single-Lebens und der Suche nach der Liebe in der schnelllebigen, mexikanischen Macho-Kultur. Die Serie nimmt die Geschichte von Sebastian Zurita an einem Punkt auf, als sein Leben perfekt wirkt. Doch dann findet der Schauspieler heraus, dass seine Verlobte ihn betrügt. Gemeinsam mit seinen Single-Freunden startet er in eine amüsante Reise, bei der sie versuchen sich durch den heutigen Dating-Markt zu navigieren – einer Welt, die von Apps und Algorithmen beherrscht wird. Die Dreharbeiten zu «Como Sobrevivir Soltero» starten 2019.

«United Social Issue Series» (Japan)
Das unscripted Prime Original, das von VICE MEDIA JAPAN produziert wird, ist die erste Zusammenarbeit des globalen Jungunternehmens mit Amazon Prime Video. In tiefgreifenden Dokumentarfilmen, aus der unverfälschten und alternativen Perspektive von VICE werden gesellschaftlich relevante Themen behandelt. Jedem Feature folgt dabei eine lebhafte Podiumsdiskussion, die von beliebten Entertainern und verschiedenen Panels an Gastkommentatoren geleitet wird.

Kurz-URL: qmde.de/107234
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Star Trek»-Animationsserie im Gesprächnächster ArtikelLeistungsschutzrecht: Kommt jetzt der Geldregen für die Verleger?
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
14.02.2019 10:31 Uhr 1
Tja, ist dann weiterhin die Frage, wenn Sie so ein fantastisches Feedback auf "YAW" bekommen haben, warum wird die Serie dann nicht für eine 3.Staffel verlängert??
Wolfsgesicht
14.02.2019 13:26 Uhr 2
EXAKT (wirklich fast wortgenau) wollte ich das eigentlich auch hier schreiben, aber ich hab gedacht ich kommentiere hier schon jeden scheiß, dann lass ich es mal :mrgreen: Darum war der Thread auch da, habs mir mittendrin anders überlegt :lol:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Thompson Square erstmals live in Deutschland
Thompson Square kommt im September für drei KOnzerte nach Deutschland. Nach einer fünfjährigen Pause und mit dem neuen Album "Masterpiece" im Gepäc... » mehr

Werbung