US-Quoten

«America’s Got Talent: The Champions» legt vor dem großen Finale noch einmal zu

von

In einer Woche geht «America’s Got Talent» bei NBC zu Ende. Pünktlich zu den Finalshows legt das Format noch einmal ordentlich zu. Auch für «The Bachelor» läuft es weiterhin blenden und «The Neighborhood» kommt weiterhin gestärkt aus der Sendepause heraus.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 8,96 Mio. (6%)
  • ABC: 5,37 Mio. (6%)
  • CBS: 5,37 Mio. (4%)
  • FOX: 4,52 Mio. (4%)
  • The CW: 1,03 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Kurz vor dem Staffelfinale knackte «America’s Got Talent: The Champions» noch einmal die 10-Millionen-Marke. Über 10,42 Millionen Zuschauer schalteten am Montagabend zur besten Sendezeit bei NBC ein, um die besten Talente in der Show zu bestaunen. In den zweistelligen Millionenbereich ragten Heidi Klum und Co zuvor erst ein einziges Mal. Bei den Umworbenen ordnete man sich wie gewohnt bei sieben Prozent ein. Damit erzielte man erneut die höchsten Reichweiten des US-Abends. Im Anschluss lieferte NBC noch eine neue Folge «Manifest», die im Vergleich zur Vorwoche deutlich an Boden gut machte. Die überdimensionale Drama-Serie verbesserte sich auf 6,03 Millionen Zuseher und fünf Prozent in der Zielgruppe. So gut stand die aktuelle Staffel zuletzt im November letzten Jahres. Nach deutlichem Zuschauerschwund in den letzten Wochen, könnte die Serie zum Staffelende hin nochmal anziehen.

Mit «The Bachelor» stand bei ABC an diesem Abend ein weiterer Show-Gigant auf dem Programm. Genauso wie «America’s Got Talent» verbuchte auch der Bachelor solide sieben Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Insgesamt liegt man mit 6,20 Millionen Zuschauern zwar deutlich hinter dem Riesen auf NBC. Dennoch kann man mit einer ungefähr konstant steigenden Zuschauerschaft seit Beginn der Staffel bei ABC sehr zufrieden sein. Im Anschluss sendete das Network noch eine alte Folge «The Good Doctor», die bei 3,70 Millionen Zusehern und drei Prozent bei den Umworbenen landete.

Nach dem guten Start in die zweite Hälfte der neuen Staffel von «The Neighborhood», hielt sich die Comedy-Serie noch ein weiteres Mal über den sieben Millionen Zuschauern: 7,04 Millionen begeisterte Amerikaner und sechs Prozent in der Zielgruppe standen zu Beginn der Primetime für CBS zu Buche. Ähnlich gut sah es danach auch für die zweite Folge der dritten Staffel von «Man with a Plan» (5,70 Millionen) aus. Nach dem sehr guten Start in der letzten Woche, schaffte man ein weiteres Mal die fünf Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. Weniger erfolgreich verlief es dafür aber weiterhin bei «Big Brother: Celebrity Edition». Nun dauerhaft auf den 9 p.m.-Slot verbannt, überzeugten die Promis nur noch 3,55 Millionen Zuschauer und vier Prozent des jüngeren Publikums von sich. Auch «Bull» landete zum Abschluss nur noch bei 6,18 Millionen und drei Prozent bei den Jüngeren. Ein unterdurchschnittliches Ergebnis für die aktuelle Staffel.

Bei FOX lief der Montagabend weiterhin konstant. Sowohl «The Resident» (5,33 Millionen) als auch «The Passage» (3,70 Millionen) trudelten bei gewohnten vier Prozent in der werberelevanten Gruppe ein. Für «Arrow» (1,10 Millionen) ging es bei The CW im Vergleich zur Vorwoche wieder auf gewohnt ein Prozent in der werberelevanten Gruppe nach unten. «Black Lightning» musste sich danach mit etwas weniger als einer Millionen Zuschauer und ebenfalls einem Prozentpunkt zufriedengeben.

Kurz-URL: qmde.de/107199
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Angelo!» weicht den Chipmunksnächster ArtikelDAZN-Elf: Hop oder Top für den BVB?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung