Quotennews

#GNTM-Auftaktshow legt gegenüber dem Vorjahr zu: Beste Premieren-Quote seit 2011

von

Sowohl in Sachen Marktanteil als auch bei den Zuschauerzahlen gesamt war eine leicht positive Tendenz erkennbar. Passabel schnitt ab kurz nach 23 Uhr auch das Magazin «red» ab.

#GNTM-Auftaktshows

  • 2014: bis 22.37 Uhr
  • 2015: bis 22.31 Uhr
  • 2016: bis 22.55 Uhr
  • 2017: bis 23.11 Uhr
  • 2018: bis 23.27 Uhr
  • 2019: bis 23.05 Uhr
Geht doch! Der Donnerstagabend gehört wieder ProSieben. Nachdem der Münchner Sender zuletzt mit Shows wie «Masters of Dance»  oder «My Hit. Your Song» nur Werte auf Höhe des eigenen Schnitts einfuhr, schnellten Ergebnisse pünktlich zum Start der neuen Staffel der Heidi-Klum-Show «Germany’s Next Topmodel» nach oben. Und so viel Heidi wie diesmal gab es noch nie. Die Macher verzichten erstmals auf weitere feste Juroren und lassen die „Meeedchen“ in jeder Episode von einem wechselnden Gastjuror mit bewerten. So fällten am Donnerstag nun Heidi und ihre allererste Gewinnerin, Lena Gercke, die Entscheidungen.

2,28 Millionen Menschen sahen die rund 170 Minuten lange Sendung, das waren rund 60.000 mehr als beim Auftakt vor einem Jahr. Die Quote in der klassischen Zielgruppe stieg um 1,2 Prozentpunkte auf 17,9 Prozent. Man muss schon ziemlich weit zurückgehen, um eine stärkere Staffelpremiere zu finden. 2016 etwa holte die Auftaktshow 16,8 Prozent, ein Jahr zuvor waren es 14,9 Prozent. 2014 standen 17,1 Prozent zu Buche. So war es das Jahr 2011, als #GNTM erst im März los ging – und mit der damals ersten Folge auf 18,5 Prozent Marktanteil gelangte.

Möglicherweise hängen die verbesserten Werte auch damit zusammen, dass ProSieben seinen XXL-Wahn etwas reduziert hat. Nachdem die Episoden zuletzt immer länger wurden, lief der Auftakt diesmal rund 25 Minuten kürzer. Ab 23.05 Uhr erzählte «red.»  dann spannende Geschichten der einprägsamsten Kandidatinnen – und erreichte damit noch passable 12,7 Prozent. 0,97 Millionen Menschen ab drei Jahren blieben im Schnitt dran.

ProSieben freute sich am Donnerstag über 12,6 Prozent Tagesmarktanteil in der klassischen Zielgruppe und lag somit nur 1,1 Punkte hinter Marktführer RTL. Auf den Rängen drei und vier (mit 7,6 und 7,3%) befanden sich VOX und Sat.1.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107093
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBalders Zeitreise beginnt im Märznächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 7. Februar 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Happy Deathday 2U»

Zum Kinostart der heiß erwarteten Fortsetzung «Happy Deathday 2U» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung