Quotennews

Super Bowl knackt bei ProSieben noch die 50%-Marke

von

Weniger gefragt war derweil der Re-Run des Sport-Events beim kleineren Sender ProSiebenMaxx.

In den USA

War nur nun einfach langweilig? Oder war er ein Leckerbissen für Taktik-Fans? Darüber kann gestritten werden. Unstrittig ist, dass der Super Bowl am Sonntag im Programm des US-Senders CBS weit von einstigen Quotenwerten und Reichweiten entfernt war.
Woran erkannt man eigentlich, dass eine Sportart in einem Land wirklich auf dem Vormarsch ist? Sicherlich gibt es dafür viele Faktoren, etwa steigende Erlöse beim Merchandising oder mehr Ticket-Verkäufe. TV-Quoten geben nicht selten ebenfalls Aufschluss über die Popularität. Der jüngste Super Bowl unterstrich die Vermutung, dass der US-Sport hierzulande noch wächst. Während in Amerika die Quoten angesichts des eher lahmen Spiels deutlich rückläufig waren, durfte sich ProSieben erneute Rekorde auf die Fahne schreiben.

Schon bis drei Uhr nachts kam «ran NFL» auf teils über 47 Prozent Marktanteil. Nun liegen auch die TV-Daten für das letzte Viertel vor. Ab kurz nach drei Uhr nachts kam das Spiel auf 54,1 Prozent Marktanteil. 1,30 Millionen Menschen blieben wach. Auch die Nachberichterstattung zum Sieg der Patriots, die um kurz nach vier Uhr morgens begann, war noch gefragt: Sie erreichte in der klassischen Zielgruppe 47,2 Prozent.

Nicht wirklich mit starken Quoten gesegnet war am Montag dann ProSieben Maxx, das die komplette Übertragung nochmal wiederholte. Wohl, weil sich herumgesprochen hatte, dass Zuschauer, die nachts lieber schliefen, nichts Wesentliches verpassten, lagen die Quoten hier jenseits jeder Rekorde. 0,05 Millionen Zuschauer insgesamt sahen etwa das zweite Viertel ab 13.25 Uhr (Zielgruppe: 1,7%), die Halbzeit-Show fiel ab kurz nach 14 Uhr sogar auf 0,9 Prozent Marktanteil. Den weiteren Spielverlauf schauten noch rund 40.000 und 70.000 Menschen insgesamt, bei den Umworbenen standen 0,9 sowie 1,5 Prozent Marktanteil zu Buche.

Zurück zu ProSieben: Dort bescherte der American Football auch dem Kinomagazin «Watch Me»  ganz ungewöhnliche Zahlen. Gesendet ab 4.35 Uhr kam es auf 27,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Eine Viertelstunde später lief auch eine alte «Mike & Molly»-Episode noch stark: 20,1 Prozent Marktanteil wurden hier gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106998
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Hackerville» meets «About a Girl»: Netflix trifft Regie-Entscheidungen für «Die Welle»nächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 4. Februar 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Happy Deathday 2U»

Zum Kinostart der heiß erwarteten Fortsetzung «Happy Deathday 2U» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung