3 Quotengeheimnisse

Wer schaut noch «Alles oder nichts»?

von

Außerdem: Haben Sky-Bars in der laufenden Saison mehr Gäste?

Aus und vorbei; «Alles oder Nichts»  auf dem Abstellgleis


Vergangenen Freitag endete die Ära «Alles oder Nichts» - die letzten Szenen wurden aufgezeichnet. Die 105. Episode, gleichzeitig die Letzte, wird Ende März auf Sat1.de veröffentlicht. Sat.1 hatte sich Anfang Januar entschieden, die Daily Soap aus dem Programm zu kegeln, nachdem die Quoten teils auf zwei Prozent gefallen waren. Die Abrufzahlen im Web und der App sind nun nicht überragend. Hatte die Serie nach AGF-Zählung dort im Dezember konstant knapp unter 30.000 Views binnen sieben Tagen nach Veröffentlichung einer Folge, stiegen sie mit der ersten Web-exkluisven Folge kurzzeitig auf rund 50.000, sanken dann aber schon in Woche eins klar ab: Auf rund 43.000 sowie im weiteren Verlauf auf Werte um die 33.000. Die Serie wird also vor ganz kleinem Kreise enden.

Champions League, Handball, Bundesliga: Sky-Wirte haben gut lachen?


Pay-TV-Sender Sky hat ein paar Einblicke in die Marktforschung zur Nutzung des Sport-Angebots in Kneipen gegeben. Während der Hinrunde der laufenden Bundesligasaison sahen demnach 1,07 Millionen (18-65 Jahre) pro Spieltag die Begegnungen der Fußball-Bundesliga in den Sky Sportsbars. Der Höhepunkt war dabei das Bundesliga-Spitzenspiel Borussia Dortmund gegen Bayern München, das allein von mehr als eine Million Gäste in den Bars geschaut wurde. An Champions-League-Abenden habe man die Zuschauerzahl in Bars gegenüber dem Vorjahr gar um 39 Prozent gesteigert (+320.000). Nachdem die Handball-Bundesliga in den Sky Haushalten in der Hinrunde neue Rekorde erzielt hat und sich die Reichweiten mehr als verdoppelt haben, ist auch die Nachfrage in den Sportsbars gestiegen: Rund 100.000 Gäste schauten die Spiele in der Gastronomie im Schnitt und damit elf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Spiele der EHF Champions League sahen sogar 50 Prozent mehr Gäste.

Starke Zahlen für Deluxe Music


Zurückliegenden Samstag erfreute sich der kleine Musiksender Deluxe Music an starken Zahlen. Ab zwölf Uhr mittags kam etwa die Sendung «Top25» auf durchschnittlich 120.000 Fans – direkt im Anschluss punktete zudem «Update Deluxe» mit immerhin noch rund 100.000 Sehern. Wie stark die Werte sind, zeigt der direkte Vergleich mit Sonntag. Hier kam «Hits Only» ab zwölf Uhr auf im Schnitt 60.000 Zuschauer.

Kurz-URL: qmde.de/106984
Finde ich...
super
schade
65 %
35 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«State of the Union» stärker als im Vorjahr – «American Housewife» mit Spitzencomeback nächster Artikel«Banking District»: Schweizer Geldwaschromantik?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung