Quotencheck

«My Hit. Your Song»

von

Drei Wochen lang präsentierte ProSieben die Musikshow «My Hit. Your Song» mit Jeannine Michaelsen, Coverversionen beliebter Pophits und großen wie auch unbekannten Gästen.

In den vergangenen Wochen testete ProSieben eine neue Musikshow auf dem Donnerstagabend-Programmplatz aus: Drei Mal präsentierte Jeannine Michaelsen zur besten Sendezeit «My Hit. Your Song», eine Show, in der Chartstürmer Coverversionen ihrer größten Hits zu hören bekommen, die von talentierten, aber unbekannten Interpreten stammen. Das Format trat somit in die programmtechnischen Fußstapfen der neuen Tanzshow «Masters of Dance» . Die kam in den fünf Wochen zuvor auf einen Schnitt von 1,06 Millionen Menschen, der durchschnittliche Marktanteil lag bei mauen 3,7 Prozent. In der klassischen Zielgruppe wurde derweil eine Reichweite von 720.000 Tanzfans notiert, das führte zu einer Sehbeteiligung von mäßigen 8,2 Prozent.

«My Hit. Your Song» eröffnete am 17. Januar 2019 insgesamt dezent unter «Masters of Dance»: 1,05 Millionen Fernsehende sahen sich an, wie unter anderem Jason Derulo und Sasha mit einfallsreichen und mit Inbrunst gesungenen Coverversionen ihrer Hits unterhalten wurden. Das bedeutete 3,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den Jüngeren blieb das Format derweil auf dem Niveau seines Vorgängers: 0,78 Millionen Werberelevante führten zu mäßigen 8,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Sieben Tage später begrüßte die singende Gastgeberin Michaelsen unter anderem Sido und Namika im Studio. Die Zugkraft der Unterhaltungsshow ließ in Woche zwei nach: 0,96 Millionen Musikfans schauten rein, darunter befanden sich 0,70 Millionen Umworbene. Damit kam eine Sehbeteiligung von 3,1 Prozent bei allen zustande, in der Zielgruppe kamen mit dem «Bergdoktor» und «Der Lehrer»  im Gegenprogramm unterdessen 7,7 Prozent Marktanteil zustande.

Die dritte und (vorerst?) finale Ausgabe von «My Hit. Your Song» setzte am 31. Januar 2019 schlussendlich auf DJ Bobo, Hartmut Engler, Lucy Diakovska und Sandy Mölling von den No Angels sowie Álvaro Soler als prominente Gäste. ProSieben spendierte der Sendung dieses Mal eine längere Sendezeit: Während die ersten beiden Folgen ohne Werbung auf weniger als 90 Minuten Sendezeit kamen, trumpfte Ausgabe drei mit mehr als zwei Stunden Nettolaufzeit auf.

Der Sehbeteiligung tat dies offenbar gut: 3,7 Prozent sprangen dieses Mal insgesamt raus, bei den Werberelevanten waren derweil 8,3 Prozent drin. Die Reichweite lag bei 1,03 Millionen Interessenten ab drei Jahren, aus der jungen Altersgruppe schalteten erneut 0,70 Millionen rein. Unterm Strich bringt es «My Hit. Your Song» mit Staffel eins auf 1,01 Millionen Musikfans, darunter befanden sich 0,73 Millionen Jüngere. Damit wurden maue 3,4 Prozent bei allen und mäßige 8,1 Prozent Marktanteil eingefahren.

Kurz-URL: qmde.de/106977
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKatrin Sass muss warten: Das Erste zeigt Biathlon statt Usedomnächster ArtikelVOX wiederholt RTLs «Winnetou»-Filme
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Sturgill Simpson im Januar 2020 für zwei Konzerte zurück in Deutschland
Sturgill Simpson kommt im Rahmen seiner Europa-Tournee für zwei Konzerte nach Berlin und Hamburg Auf seiner neuntägigen Tournee wird der Grammy-Gew... » mehr

Werbung