Quotennews

«Big Bounce» mit schwachem Staffel-Auftakt

von   |  4 Kommentare

Trotz Dschungel-Umfeld schaffte «Big Bounce» nicht mehr den großen Sprung nach oben bei RTL. Profitiert hat vom Camp nur Markus Krebs' «Witzearena».

So hat man sich das bei RTL bestimmt nicht vorgestellt – schon gar nicht, weil man den Dschungel derzeit als Zuschauermagneten im Programm hat: «Big Bounce – Die Trampolin Show» half dieses Lead-Out aber überhaupt nicht, mit 12,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kann der Kölner Sender unter diesen Umständen eigentlich nicht zufrieden sein – auch, wenn man damit über dem nicht allzu hohen Senderschnitt von 2018 (10,9 Prozent) lag und die Handball-WM parallel viele Zuschauer für sich begeisterte. Nur die letzte Sendung vor der Pause im März 2018 lief mit 12,4 Prozent noch ein wenig schlechter.

Sat.1 war mit «Fack ju Göhte» gar nicht so weit entfernt von RTL, ordentliche 11,5 Prozent kamen für die Komödie zustande. 1,20 Millionen Umworbene schauten Elyas M'Barek zu, 1,36 Millionen Jüngere waren bei RTL anwesend. Insgesamt wurde die Actionshow der Kölner von 2,42 Millionen Menschen verfolgt, die Sehbeteiligung lag schon mal niedriger.

«Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»  baute seine Zuschauerzahl dann am späten Abend um fast eine Million auf 5,52 Millionen aus. 32,4 Prozent Marktanteil standen in der Zielgruppe zu Buche, klar weniger als am Donnerstag mit 38,8 Prozent. Dafür ging auch hier die Reichweite nach oben, und zwar von 2,49 Millionen auf 2,85 Millionen. Der «Witzearena» von Markus Krebs verhalf der Vorlauf zu einem neuen Bestwert in Höhe von 18,1 Prozent bei den Werberelevanten. 1,79 Millionen Zuschauer blieben insgesamt vor den Mattscheiben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106792
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Black Monday»: 365 Tage bis zum Endenächster ArtikelMit «Godzilla» ins Verderben: Verkorkster Freitagabend für ProSieben
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Fox_M
26.01.2019 09:37 Uhr 1
Hääh? Hatte die Handball WM zur gleichen Zeit nicht 12 Mio. Zuschauer? Dafür finde ich 12,7% MA ordentlich.
TV-Fan
26.01.2019 10:15 Uhr 2
Ich wundere mich auch über die Deutung der Werte.
Andelko
26.01.2019 16:32 Uhr 3
1,82 Millionen (Fack ju Göthe) ist solide
2.42 Millionen (Big Bounce) ist enttäuschtend.


Einige bei QM müssen ein Problem mit RTL haben
Wolfsgesicht
27.01.2019 06:43 Uhr 4
Der Vergleich hinkt aber. Ein Film der das dritte mal läuft ist mit 1,8 mio für sat1 sicherlich alles andere als schwach.
Bei RTL ist der senderschnitt höher und damit ist eine erstmalig gezeigt folge mit der Quote für RTL ohne Kontext tatsächlich kein Erfolg.
Mit Kontext (Handball) ist es aber garantiert überzogen von enttäuschend zu reden.
Die Konkurrenz war halt übermäßig stark. Da würde ich mit solchen Adjektiven bis Woche 2 warten.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff veröffentlicht Country-Album
Der Schauspieler Fabian Harloff spielt jetzt Country Music. Fabian Harloff begleitet viele von uns durch unser Fernsehleben. 1985 hatte er seinen D... » mehr

Werbung