Quotennews

Rekord zum Schluss: Fast 12 Millionen sehen Handball-Aus

von

Das vorzeitige Ende der Handball-WM für die Deutschen sorgte noch einmal für steigende Zuschauerzahlen, bei Jung und Alt wurde die Übertragung im Ersten haushoher Tagessieger.

Zuschauerzahlen der Deutschland-Spiele

  • Do, 10.01. (ZDF, 18.24 Uhr): 6,11 Mio.
  • Sa, 12.01. (ZDF, 18.15 Uhr): 7,92 Mio.
  • Mo, 14.01. (Das Erste, 17.58 Uhr): 6,67 Mio.
  • Di, 15.01. (ZDF, 20.30 Uhr): 8,53 Mio.
  • Do, 17.01. (Das Erste, 17.59 Uhr): 6,76 Mio.
  • Sa, 19.01. (Das Erste, 20.31 Uhr): 7,87 Mio.
  • Mo, 21.01. (ZDF, 20.30 Uhr): 10,02 Mio.
  • Mi, 23.01. (Das Erste, 20.30 Uhr): 9,09 Mio.
Zuschauer ab 3 J.
Der Traum vom Handball-Weltmeistertitel ist am Freitag geplatzt, gegen Norwegen unterlag die deutsche Mannschaft mit 25:31. Somit ist auch ein letztes Mal Jubeln bei den Quoten angesagt. Nachdem die Gesamtreichweite schon am Montag im ZDF knapp über zehn Millionen lag, gelang das diesmal auch dem Ersten – und zwar mehr als deutlich:

11,91 Millionen Zuschauer fieberten ab 20.30 Uhr im Schnitt mit, so viele waren es in diesem Jahr bei der WM noch nie. Satte 35,0 Prozent Marktanteil zog das beim Gesamtpublikum nach sich. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen stand ein neuer Rekord an: Aus 3,90 Millionen Zusehern resultierten hier 35,4 Prozent Marktanteil. Bei Jung und Alt bedeutet das den Tagessieg. Das heißt: Das Dschungelcamp musste sich bei RTL diesmal ungewöhnlicherweise mit Platz zwei begnügen.

Nach dem geplatzten WM-Traum schalteten im Ersten allerdings viele Menschen wieder weg: Die «Tatort»-Wiederholung «Mord ist die beste Medizin» hatte nur noch eine Reichweite von 3,72 Millionen, der Marktanteil bei den Älteren sackte auf 16,9 Prozent. Die «Tagesthemen»  informierten in der Halbzeitpause übrigens 10,26 Millionen Zuschauer.

Am Vorabend holte das «Quizduell»  seine beste Sehbeteiligung seit März 2018: 2,83 Millionen Zuschauer quizzten mit Jörg Pilawa, 11,2 Prozent Marktanteil hatte das zur Folge. «Wer weiß denn sowas?»  hatte davor wie immer gut vorgelegt mit 3,69 Millionen Zuschauern und 17,2 Prozent. Das Endergebnis: Mit im Schnitt 16,8 Prozent Marktanteil konnte kein Sender dem Ersten das Wasser reichen, bei den Jüngeren lag jedoch RTL mit durchschnittlich 15,1 Prozent etwas vor dem Ersten mit 13,5 Prozent. Das ZDF wusste sich wieder gut gegen die sportliche Konkurrenz behaupten, auch wenn die 5,58 Millionen Zuschauer und 16,5 Prozent für «Der Staatsanwalt»  den Abwärtstrend der Vorwoche bestätigten. Rund 0,3 Millionen Zuseher gingen der Krimiserie binnen Wochenfrist abhanden.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106791
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky-Serie «Der Pass» ist im TV kein Überflieger, «Father Brown» mäßig bei ZDFneonächster ArtikelAuch im Februar: kabel-eins-Donnerstag bleibt in Rosins Hand
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung