Film-Check

Hitler vs. DiCaprio

von

Blockbuster-Battle Während RTL II primetimefüllend den unter anderem mit Friedrich von Thun besetzten «Hitler»-Film zeigt, läuft bei ProSieben ein gefeierter Rache-Western.

«The Revenant – Der Rückkehrer», 20.15 Uhr, ProSieben


Erstausgestrahlt im deutschen Fernsehen Anfang März 2018 steht nun die Wiederholung des Streifens mit Leonardo DiCaprio an. Der Trapper Hugh Glass ist mit seiner Expedition nahe des Missouri Rivers unterwegs, als er von einem Bären angegriffen und lebensgefährlich verwundet wird. Seine Gefährten lassen ihn daraufhin im Stich und töten auch noch seinen Sohn, sodass er allein in der Wildnis zurückbleibt. Glass kämpft von nun an ums blanke Überleben und schwört auf Rache. Tom Hardy und Will Poulter spielen weitere Rollen in dem Film, über den unserer Kritiker schrieb: "Alejandro G. Iñárritu beweist mit dem blutigen «The Revenant» einmal mehr sein schier herausragendes Regietalent. Mit seinem Händchen für außergewöhnliche Bildsprache, mit der er ein überaus intensives Mittendrin-Gefühl heraufbeschwört, bereitet er seine im Kern sehr klassische, emotional leider nicht durchweg überzeugende Rachegeschichte als ungemein fesselndes Survivaldrama auf."

Die Bewertung:
Quotenmeter.de: 9
Rotten Tomatoes Audience Score: 8
Metascore: 8
IMDB User Rating: 8
Gesamtbilanz: 33 von 40


«Hitler – Aufstieg des Bösen», 20.15 Uhr, RTL II


Der junge Hitler wächst in einem konservativen Elternhaus auf, sein Vater ist ein strenger österreichischer Zollbeamter, seine Mutter, eine Hausfrau, kränklich und unsicher. Adolf träumt von einem Leben als Künstler, nach dem Tod seiner Eltern bewirbt er sich bei der angesehensten Kunstakademie Wiens. Doch er wird zweimal abgelehnt, eine Zurückweisung, die später historische Folgen haben wird. 1914, nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges, wird der 25-jährige Soldat in der deutschen Armee und an die Westfront nach Frankreich beordert. Als fanatischer Patriot ist Hitler nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands im November 1918 am Boden zerstört. Sein Eintritt in die Deutsche Arbeiterpartei , die später zur NSDAP wird, verschafft ihm eine neue Aufgabe und er entdeckt sehr schnell sein besonderes Geschick für politische Reden… Besetzt mit Robert Carlyle als Adolf Hitler, Stockard Channing als Klara Hitler und Friedrich von Thun.

Die Bewertung:
Quotenmeter.de: 5
Rotten Tomatoes Audience Score: 7
Metascore: 6* (keine Wertung vorhanden, daher Durchschnitt der anderen Portale)
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 25 von 40


«Hot Dog», Sky Cinema, 20.15 Uhr, deutsche TV-Premiere


Kino-Spaß made in Germany: Schweiger & Schweighöfer vereinen ihre Starpower in einer aufgekratzten Buddy-Actionkomödie. Ein GSG-10-Cop und ein Schreibtischbeamter müssen die Präsidententochter befreien. Unsere Kritikerin derweil spricht von Licht und Schatten bei der Produktion. Die Enttäuschung sei letztlich auch auf die eigene und gewollte Erwartungshaltung zurückzuführen: „Leider verkauft das Marketing «Hot Dog» allerdings vorwiegend über das Genre der Komödie – und hier müssen im Anbetracht des Endergebnisses leider diverse Abstriche gemacht werden.“

Die Bewertung:
Quotenmeter.de: 6
Rotten Tomatoes Audience Score: 4,5* (keine Wertung vorhanden, daher Durchschnittswert der anderen Portale)
Metascore: 4,5* (keine Wertung vorhanden, daher Durchschnittswert der anderen Portale)
IMDB User Rating: 3
Gesamtbilanz: 16 von 40


Fazit: Auch als Re-Run noch stark und sehenswert. Die Jury empfiehlt, den Fernseher am Abend auf ProSieben zu stellen und Leonardo Di Caprio zu genießen.

Kurz-URL: qmde.de/106690
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Voting-Ergebnisse von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!»: Evelyn lag sechs Mal vornenächster ArtikelStart im März: ARD-Nonnen melden sich erst im «Frühjahr» zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung