Primetime-Check

Samstag, 12. Januar 2019

von

Wer sah «Deutschland sucht den Superstar»? Wie erfolgreich war eine neue Folge «Wilsberg»? Wer bevorzugte Spielfilme und wer «Schlagerchampions»? Dies und mehr im Primetime-Check.

Die meisten Zuschauer am Samstagabend unterhielt «Wilsberg: Gottes Werk und Satans Kohle». Der neue Krimi interessierte 7,34 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was 23,1 Prozent aller Fernsehenden entsprach. Bei jungen Zuschauern standen 15,7 Prozent zu Buche. Im Anschluss sendete das ZDF eine Wiederholung von «Der Kriminalist» . Die Folge aus dem Vorjahr hielt 14,1 Prozent Gesamtmarktanteil und 7,5 Prozent beim jungen Publikum, ehe das «heute journal» 10,1 und 5,2 Prozent informierte.

Zeitgleich lief abendfüllend «Schlagerchampions - Das große Fest der Besten» im Ersten. Die Show mit Florian Silbereisen lockte 5,80 Millionen Zuschauer an. Das resultierte in 19,9 Prozent bei allen und 9,7 Prozent bei Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Am meisten Erfolg beim jungen Publikum hatte zunächst «Deutschland sucht den Superstar» . Die Castingshow kam auf 23,3 Prozent in der klassischen Zielgruppe und insgesamt auf 4,34 Millionen Zuschauer, die zu 13,9 Prozent beim Publikum ab Drei führten. Später sahen «Ich bin ein Star- Holt mich hier raus!» 5,17 Millionen Personen, was zu insgesamt 21,2 Prozent und 33,9 Prozent bei jungen Zuschauern führte.

Sat.1 und ProSieben sendeten Spielfilme. Bei erstgenanntem Sender lief knapp drei Stunden lang «Pirates of the Carribean - Fluch der Karibik 2». Der Piraten-Blockbuster erreichte 1,43 Millionen Menschen, die 4,8 Prozent aller Zuschauer und 8,8 Prozent der werberelevanten umfassten. Auch ProSieben begann den Abend mit einem Film. «Der Knastcoach»  belustigte insgesamt 0,86 Millionen Zuschauer mit mageren Marktanteilen von insgesamt 2,8 Prozent und 6,7 Prozent bei Umworbenen. Ab 22.20 Uhr sendete ProSieben ein Football-Spiel. Das erste Viertel der NFL-Playoff-Partie gelangte zu 3,6 Prozent bei allen und 8,3 Prozent bei jungen Zuschauern.

kabel eins setzte mal wieder auf Krimis und zeigte drei Folgen von «Hawaii Five-0»  am Stück. Die erste von drei Ausgaben holte 2,7 und 4,2 Prozent, danach kam das kabel-eins-Format auf 2,9 und 4,3 Prozent und schließlich auf 3,3 und 4,4 Prozent. RTL II sendete «Up in the Air» . Der Film mit George Clooney bewirkte nur 2,2 Prozent Gesamtmarktanteil und 3,5 Prozent in der Zielgruppe. «Sleeping With Other People»  wollten später noch 2,0 und 3,2 Prozent sehen. VOX sendete als Spielfilm-Konkurrenz «Elysium» . Die Sci-Fi-Action verfolgten 1,06 Millionen Zuschauer, was 3,4 Prozent Gesamtmarktanteil und 5,2 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen entsprach. Im Anschluss blieben für «Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin» 2,0 und 2,6 Prozent dran.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106472
Finde ich...
super
schade
78 %
22 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWie sich «Medical Detectives» nachts an die Spitze schiebtnächster Artikel#ranNFL: Playoffs zünden erst nach dem Dschungelcamp
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung