Primetime-Check

Montag, 7. Januar 2019

von

Wie lief es am Montagabend für «Die Insel» bei kabel eins und wie kamen die Serien in Sat.1 an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56,7%
  • 14-49: 61,6%
Das ZDF holte sich mit «Die verschwundene Familie» den Tagessieg: 6,95 Millionen Fernsehende schalteten ein, darunter waren 0,90 Millionen 14- bis 49-Jährige. So standen starke 21,4 und tolle 9,1 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. Das «heute-journal» schloss mit sehr guten 15,1 und 8,0 Prozent an, ehe «Parfum» auf 1,45 Millionen Krimifans und magere 7,1 Prozent insgesamt krachte. 0,18 Millionen Jüngere glichen derweil schwachen 2,8 Prozent. RTL unterhielt mit «Wer wird Millionär? - Hüttengaudi 2019» 4,32 Millionen Ratefüchse, darunter 1,21 Millionen Werberelevante. Stattliche 13,7 Prozent Marktanteil insgesamt standen guten 12,5 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren gegenüber. «Extra» schloss mit 12,8 und 12,7 Prozent an. Das Erste errang mit «Die Affäre Borgward» derweil eine Reichweite von 3,53 Millionen Menschen, darunter waren passable 10,9 Prozent Marktanteil. 0,81 Millionen Jüngere führten zu sehr guten 8,2 Prozent.

«Exclusiv im Ersten» folgte mit 9,6 und soliden 6,7 Prozent, die «Tagesthemen» holten ab 22.15 Uhr 10,2 und 7,5 Prozent, ehe «Babylon Berlin» auf dürftige 5,3 und magere 3,7 Prozent stürzte. «The Big Bang Theory» eröffnete die ProSieben-Primetime mit 2,62 Millionen Sitcomfans, bei den Umworbenen erreichte die Serie umwerfende 19,5 Prozent. «Young Sheldon» folgte mit 2,01 Millionen und sehr starken 15,6 Prozent, «The Middle» brachte es ab 21.10 Uhr auf 1,42 Millionen und sehr gute 11,8 Prozent. Drei weitere «The Big Bang Theory»-Folgen kamen danach auf 1,42 bis 1,15 Millionen Interessenten und sehr gute 12,0 bis tolle 13,4 Prozent Marktanteil.

Sat.1 zeigte ab 20.15 Uhr «Der Bulle und das Biest», was 2,14 Millionen Menschen ansprach. «Einstein» schloss mit 1,57 Millionen an, «Josephine Klick – Allein unter Cops» beendete die Primetime mit 0,89 Millionen. Bei den Umworbenen waren leicht überdurchschnittliche 8,4, mäßige 7,4 und magere 4,5 Prozent drin. Zwei Folgen «Goodbye Deutschland!» lockten ab 20.15 Uhr 1,20 und 1,17 Millionen Neugierige zu VOX, bei den Werberelevanten standen solide 7,0 und beeindruckende 10,7 Prozent auf den Reisepapieren. Michael Bays «Die Insel» erreichte bei kabel eins 1,04 Millionen Actionfans, in der Zielgruppe holte der Sci-Fi-Film tolle 6,4 Prozent Marktanteil. «Die Geissens» dagegen bescherten RTL II 0,99 Millionen Neugierige, «Pop-Giganten» folgte mit 0,66 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren tolle 7,0 und solide 5,4 Prozent drin.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106351
Finde ich...
super
schade
72 %
28 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die verschwundene Familie»: ZDF-Fortsetzung fast auf Niveau des Vorgängersnächster Artikel«Freundinnen» wieder zweistellig
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Acht Oscar-Nominierungen für A Star is Born
Die Neuverfilmung von "A Star is Born" wurde in acht Kategorien für einen Academy Award nominiert. Tracee Ellis Ross ("Black-ish") und Kumail Nanji... » mehr

Werbung