US-Quoten

Golden Globes gleichauf mit dem Vorjahr, NFL-Krimi zieht die Zuschauer in den Bann

von

Die Golden Globes schneiden solide wie im Vorjahr ab. Die Football-Playoffs begeistern unglaubliche Massen. Außerdem gab es ein Staffelhoch für «Shark Tank».

US-Quotenübersicht

  • NBC: 21,22 Mio. (23%)
  • CBS: 6,81 Mio. (3%)
  • ABC: 3,77 Mio. (3%)
  • FOX: 1,73 Mio. (3%)
  • The CW: 0,43 Mio. (0%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Anfang Januar werden traditionell die Golden Globes auf NBC vergeben. An diesem Sonntag war es mal wieder so weit. Die «76th Annual Golden Globe Awards» wurden in Beverly Hills vergeben. Genauso wie letztes Jahr trudelte man zwischen 15 und 16 Millionen Fernseh-Zuschauern ein. Insgesamt schauten sich 15,73 Millionen Begeisterte die Gala an. In der Zielgruppe konnte man sich sogar verbessern: Von 14 Prozent im letzten Jahr ging es auf 17 Prozent bei den Jüngeren herauf. Bereits im Vorlauf der Gala gab es das eigentliche Highlight des Abends zu sehen. Die letzte Wildcard-Round in den «NFL Playoffs» stand auf dem Programm. Der Krimi zwischen den Philadelphia Eagles und den Chicago Bears zog wahnsinnige 37,68 Millionen Zuschauer in den Bann. Über 40 Prozent aller 18- bis 49-Jährigen ließen sich das Spiel nicht entgehen, welches erst in den letzten Sekunden durch ein verschossenes Field-Goal der Bears für die Eagles entschieden wurde. Definitiv ein Hingucker für alle Football-Fans, was sich auch in den Quoten äußerte.

Bei CBS musste man sich in der Primetime mit vier Prozent Marktanteil in der Werberelevanten-Gruppe begnügen. «God Friended Me» und «NCIS: Los Angeles» landeten beide bei etwas mehr als sieben Millionen Zusehern. «Madam Secretary» musste sogar noch ein Prozent bei den Umworbenen einbüßen. Drei Prozent waren es hier und es interessierten sich 5,45 Millionen Zuschauer für das Polit-Drama am späten Abend. Für «The Simpsons» war es an diesem Abend eher ein schwächerer Ableger der Comedy-Serie. Nur 2,42 Millionen Zuschauer entschieden sich für die lustige Familie aus Springfield. Für die Episode sprangen vier Prozent Marktanteil bei den Jüngeren auf FOX heraus. Ebenso sah es bei den 18- bis 49-Jährigen für «Bob’s Burgers» (2,29 Millionen) und «Family Guy» (2,41 Millionen) aus.

Das amerikanische Original des deutschen Ablegers «Die Höhle der Löwen» konnte an diesem Abend die Zuschauer überdurchschnittlich überzeugen. Für die aktuelle Staffel «Shark Tank» sind 3,70 Millionen Zuschauer die neue Bestmarke. Außerdem verbuchte die Episode vier Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Bereits zu Beginn der Primetime auf ABC wurde «America’s Funniest Home Videos» ausgestrahlt. Die lustigen Clips ergatterten ebenfalls vier Prozent bei den Umworbenen und zogen 4,81 Millionen Zuschauer in den Bann.

Kurz-URL: qmde.de/106344
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1-Flop «Alles oder Nichts»: Kaum Wärme in der Kältenächster ArtikelDie Oscars verzichten auf klassische Show-Moderation
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung