Vermischtes

History trennt sich von Aushängeschild

von

«Vikings» wird nach Staffel sechs zu Ende gehen.

Die wohl bekannteste Serie des US-Kanals History hat ihr Ende gefunden. Das Format «Vikings»  rund um nordische Krieger wird keine siebte Staffel erhalten, sondern mit dem Finale der sechsten Runde zu Ende gehen. US-Fans haben aber noch eine Weile bis zum Abschied. Vier Episoden aus Staffel fünf stehen noch aus, zudem der komplette sechste Lauf. In Deutschland zeigen übrigens Amazon Prime und ProSieben Maxx die Serie.

Vikinger sollen bei History auch weiterhin eine gewissse Rolle spielen. Serienschöpfer Michael Hirst, der alle «Vikings»-Episoden geschrieben hat, arbeitet künftig an einem Nachfolgeprojekt. Da es aber noch in einer sehr frühen Entstehungsphase ist, gibt es über die neue Serie noch keine Informationen.

Übrigens: Einst lief «Vikings»  in Deutschland sogar beim großen Sender ProSieben. Das war 2014 - und die Quoten stimmten mit teils mehr als zwölf Prozent im Rahmen einer Marathon-Programmierung auch. 2015 allerdings fielen sie schnell unter den Senderschnitt und in den eindeutig einstelligen Bereich.

Kurz-URL: qmde.de/106303
Finde ich...
super
schade
15 %
85 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Voice Senior» zum Finale leicht besser, RTL II mit Filmen erfolgreichernächster ArtikelRTL siegt in der Zielgruppe: «Chart Show» punktet mit 90ern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Acht Oscar-Nominierungen für A Star is Born
Die Neuverfilmung von "A Star is Born" wurde in acht Kategorien für einen Academy Award nominiert. Tracee Ellis Ross ("Black-ish") und Kumail Nanji... » mehr

Werbung