US-Fernsehen

«Happy!» angelt sich Kult-Musikkomiker Weird Al

von

Die durchgeknallte, brutale Cop-Serie setzt in Staffel zwei auf diverse Gaststars, darunter Weird Al Yankovic, der mit seinen Songparodien berühmt geworden ist.

[infobox]17627[/Infobox]Die durch und durch verrückte, manische Serie «Happy!» geht 2019 in eine zweite Staffel – und die lädt sich sogleich mehrere Gastdarsteller ein. So berichtet 'TV Line', dass die Serienadaption des gleichnamigen Comics aus der Feder von Grant Morrison und Darick Robertson in der kommenden Season Musiker Weird Al Yankovic im Cast begrüßt. Yankovic wird eine Rolle einsprechen, die Erinnerungen an «Falsches Spiel mit Roger Rabbit»  weckt, nämlich ein griesgrämiges, sprechendes und rauchendes Baby mit vulgärem Sprachschatz und chauvinistischer Attitüde. Das Baby wird, wie die Titelfigur Happy, am Computer animiert.

Yankovic ist für seine Songparodien bestens bekannt. Unter anderem formte er aus Coolios "Gangsta's Paradise" das "Amish Paradise", aus Michael Jacksons "Bad" wurde bei ihm "Fat", aus "Smells Like Teen Spirit" wurde unter Yankovic "Smells Like Nirvana" und aus Chamillionaires "Ridin’ Dirty" machte er "White & Nerdy".

Die zweite Staffel der SYFY-Originalserie, die hierzulande bei Netflix beheimatet ist, wird im Frühjahr 2019 anlaufen und hat neben Yankovic zudem den Wrestler Big Show für eine Gastrolle angeheuert sowie die Musical-Darstellerin Ann-Margret. In der ersten Staffel schaute Trash-Talkshow-Moderator Jerry Springer vorbei.

Kurz-URL: qmde.de/106165
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBonnie Tyler, Eloy de Jong, Glasperlenspiel und mehr: Diese Stars sagen im ZDF «Willkommen 2019»nächster ArtikelQuotencheck: «Das Supertalent»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung