Primetime-Check

Sonntag, 23. Dezember 2018

von

Wie stark startete «The Voice Senior»? Wie viele Menschen sahen einen neuen «Tatort»? Wer entschied sich für Spielfilme im ZDF, bei Sat.1, kabel eins oder VOX?

Die meisten Zuschauer am Sonntagabend erreichte wieder mal ein neuer «Tatort». Der «Tatort: Damian» aus dem Schwarzwald interessierte 6,27 Millionen Menschen ab drei Jahren, was in Quoten von insgesamt 18,4 Prozent und 13,5 Prozent der jungen Zuschauer resultierte. Die Wiederholung des «Tatort: Feierstunde» gab danach auf 13,9 Prozent bei allen und 8,8 Prozent bei jungen Zuschauern ab.

Das ZDF sendete im Rahmen seiner Herzkino-Reihe eine Neuinterpretation von «Der Froschkönig». Der Märchenfilm kam auf ein Publikum von 3,08 Millionen Zuschauern. Das Ergebnis waren 9,0 Prozent beim Publikum ab Drei und 4,9 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen. Das «heute journal» informierte im Anschluss 12,6 Prozent aller Fernsehenden und 5,5 Prozent des jungen Segments, ehe «Inspector Barnaby: Cricket-Fieber» auf 10,3 und 3,6 Prozent kam.

RTL setzte zur besten Sendezeit auf «Die Eiskönigin - Völlig unverfroren». Das Disney-Musical lockte 2,53 Millionen Personen an und damit 7,5 Prozent aller zu dieser Zeit Fernsehenden. In der klassischen Zielgruppe entstanden derweil 13,2 Prozent. Die beiden Kurzfilme «Die Eiskönigin - Partyfieber» und «Die Eiskönigin - Olaf taut auf» verbuchten in der Folge erst 7,8 und 12,3 Prozent und danach 7,9 und 13,2 Prozent. Ab 22.30 Uhr lief schließlich auch «Santa Clause - Eine schöne Bescherung». Die Weihnachtskomödie generierte noch 6,9 Prozent insgesamt und 9,6 Prozent bei Werberelevanten.

Bei Sat.1 lief die Premiere von «The Voice Senior». Die neue Castingshow interessierte 3,13 Millionen Menschen ab drei Jahren, was insgesamt 9,9 Prozent Marktanteil entsprach. In der Zielgruppe sprangen 13,1 Prozent heraus. Zeitgleich sendete ProSieben «Fack ju Göhte 2». Die Komödie erzielte 8,0 Prozent Gesamtmarktanteil und 15,5 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt ließen sich 2,63 Millionen Menschen von dem Film belustigen. Danach zählte die Free-TV-Premiere von «Why Him?» noch 8,2 Prozent aller und 14,9 Prozent der jungen Fernsehenden.

kabel eins vertraute auf «Forrest Gump». Der abendfüllende Spielfilm kam auf ein Publikum von 1,07 Millionen Menschen. Das Ergebnis waren 3,4 Prozent bei allen Fernsehenden und 5,6 Prozent bei jungen Zuschauern. RTL II sendete «Ghostbusters» und «Ghostbusters 2». Teil eins verfolgten 1,13 Millionen Menschen, was zu 3,4 und 6,1 Prozent führte. Teil zwei der Fantasykomödie holte dann sogar 4,1 und 7,7 Prozent. VOX suchte unterdessen «Guidos Shopping Queen des Jahres». Die Stylingshow verzeichnete 2,8 Prozent bei allen und 4,9 Prozent bei jungen Zuschauern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106124
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKampf der Blockbuster: «Fack ju Göhte 2» schlägt «Die Eiskönigin»nächster ArtikelSchwach geshoppt: «Guidos Shopping Queen des Jahres» läuft schlecht
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung