Primetime-Check

Dienstag, 18. Dezember 2018

von

Deutlicher Tageserfolg für Das Erste, Sat.1 und RTL II beim Gesamtpublikum stärker als «Der Lehrer».

Das Erste trumpfte mit «Die Kanzlei»  um 20:15 Uhr stark auf, als 5,08 Millionen TV Zuschauer einschalteten und damit einen Marktanteil von 16,6 Prozent erzielten. Bei den 14-49-Jährigen waren es 0,66 Millionen und 7,1 Prozent Marktanteil. Etwas besser lief es um 21:05 Uhr mit einer weiteren Folge «In aller Freundschaft» , die 5,12 Millionen vor die Bildschirme zog und einen Marktanteil von 16,8 Prozent bescherte, während der Sender beim werberelevanten Publikum 0,63 Millionen und 6,4 Prozent Marktanteil erreichte. Deutlich weniger schauten sich anschließend den «Report Mainz»  an: 3,01 Milllionen und 10,9 Prozent des Gesamtpublikums bedeuteten aber immer noch mehr Zuschauer um zehn vor zehn, als das ZDF zur Primetime hatte. Denn «ZDFzeit: Die Tricks der Kosmetikindustrie» traf auf das Interesse von 2,52 Millionen Zuschauer, gleichbedeutend mit 8,2 Prozent Marktanteil, während das jüngere Publikum wenig Interesse an der Kosmetikdokumentation zeigte und 0,42 Millionen mit einem Marktanteil von 4,6 Prozent einschalteten. «Frontal 21»  verlor anschließend weitere Zuschauer und kam auf 2,06 Millionen bei 6,7 Prozent Marktanteil. Lediglich die Zahlen beim jungen Publikum hielten das Niveau. Das «heute-journal»  lief dann gewohnt stark mit 3,32 Millionen des Gesamtpublikums und 11,8 Prozent.

Den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich der Kölner Sender RTL mit der Serie «Der Lehrer» . Als einziger Sender knackte man die Eine-Millionen-Marke mit 1,05 Millionen und sicherte sich starke 11,4 Prozent Marktanteil. Beim Gesamtpublikum musste RTL sich allerdings mit 1,66 Millionen und 5,4 Prozent Marktanteil Sat.1 mit dem Film «Es bleibt in der Familie»  und sogar RTL II mit «Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern?» geschlagen geben. Während Sat.1 1,84 Millionen Zuschauer für sich gewinnen konnte und einen Marktanteil von 6,1 Prozent beim kompletten Publikum holte, waren es 1,72 Millionen und 5,7 Prozent Marktanteil bei RTL II. Im jüngeren Publikum holte RTL II starke 10,2 Prozent Marktanteil und 0,96 Millionen Zuschauer, Sat.1 hingegen kam lediglich auf 0,60 Millionen und 6,4 Prozent Marktanteil. Der Unterföhringer Sender ProSieben kam mit 1,42 Millionen Zuschauern auf 4,7 Prozent Marktanteil, als um 20:15 Uhr «Galileo Big Pictures»  ausgestrahlt wurde. Beim jungen Publikum holte man für den Abend gute 9,4 Prozent Marktanteil bei 0,88 Millionen Konsumenten.

VOX fiel mit «Ewige Helden – Die Winterspiele»  fast unter die Millionen-Marke und dürfte damit wenig Freude am Dienstagabend gehabt haben. Lediglich 1,13 Millionen interessierten sich für die Wettkampfshow, was einen Marktanteil von 3,8 Prozent ergab. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen musste der Sender mit 0,56 Millionen und 6,0 Prozent Marktanteil kabel eins den Vortritt lassen. Mit «E-Mail für Dich» gelangen dort 1,37 Millionen des Gesamtpublikums ins Programm, was einen Marktanteil von 4,8 Prozent zur Folge hatte. Beim werberelevanten Publikum waren es gute 0,68 Millionen und 7,5 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106010
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDagi Bee erreicht noch weniger Fernsehende als Frank Thelen nächster ArtikelUngewohnt: «Die Kanzlei» wird «In aller Freundschaft» gefährlich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung