Quotennews

Kaum wen reizt der Abschied der klassischen «akte»

von

Ein Abschied vor kleinem Publikum: «akte» nimmt 2019 eine neue Gestalt an, und mit einem Blick auf die Quoten scheint das auch allmählich nötig zu sein.

Am Dienstagabend kam es in Sat.1 zu einem (vielleicht gar nicht so) kleinen Wendepunkt der deutschen Fernsehgeschichte: Das Reportagemagazin «akte» lief ab 22.15 Uhr zum letzten Mal in gewohnter Form über den Äther. 2019 wird sich für das Format allerhand ändern, doch das bedeutet nicht, dass diese Woche viele Fernsehende Abschied nehmen wollten. Mit 1,02 Millionen Wissbegierigen stand nur eine Sehbeteiligung von mageren 4,6 Prozent auf dem Tacho.

Beim jungen Publikum lief es sogar noch schwächer: 0,31 Millionen Werberelevante führten zu einem miesen Marktanteil von gerade einmal 4,3 Prozent. Zuvor holte «Es bleibt in der Familie» für Sat.1 noch maue 6,4 Prozent Marktanteil ein. Die Reichweite lag alles in allem bei 1,84 Millionen Filmfans.

Das führte zur besten Sendezeit in passable, wenngleich leicht unterdurchschnittliche 6,1 Prozent Marktanteil. Ab 23.10 Uhr unterdessen kam die «Focus TV-Reportage» auf 0,65 Millionen Interessenten ab drei Jahren sowie auf 0,29 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile fielen in beiden Altersgruppen mau aus. Insgesamt standen erneut 4,6 Prozent auf dem Papier, bei den Werberelevanten 6,4 Prozent.

Ab 19 Uhr musste sich Sat.1 unterdessen mit einer mageren Reichweite von 0,93 Millionen Ratefüchsen ab drei Jahren begnügen. «Genial daneben – Das Quiz» brachte es so auf lasche 3,6 Prozent Marktanteil insgesamt. 0,25 Millionen Umworbene glichen am Vorabend derweil dürftigen 3,8 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106008
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeine Rekorde für Start der finalen «Tatortreiniger»-Folgennächster ArtikelDagi Bee erreicht noch weniger Fernsehende als Frank Thelen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung