Quotennews

Keine Rekorde für Start der finalen «Tatortreiniger»-Folgen

von

Dennoch war Schotty am Dienstagabend beim NDR ein echter Zuschauermagnet.

Die Entscheidung, uns nun von Schotty zu verabschieden, fällt uns nicht leicht, und ich persönlich hätte gern noch die eine oder andere Sauerei weggemacht. Aber ich respektiere die künstlerische Konsequenz meiner Autorin Mizzi Meyer und meines Regisseurs Arne Feldhusen.
Schauspieler Bjarne Mädel
Auftakt zum Finale: Die letzten vier Folgen von «Der Tatortreiniger»  mit Bjarne Mädel laufen aktuell. Erfinderin Mizzy Meyer hatte die Entscheidung getroffen, keine weiteren Geschichten mehr rund um die Figur Schotty zu erfinden. Entsprechend zeigt der NDR am Mittwochabend das Finale, nachdem am Dienstagabend die ersten beiden Episoden der neuen Staffel zu sehen waren. Ab 22 Uhr kam die Produktion mit Bjarne Mädel in tragender Rolle auf schöne 0,78 Millionen Zuschauer – die Serie zog aber überdurchschnittlich viele ältere Menschen an. Zwischen 14 und 49 Jahre alt waren gerade einmal 0,17 Millionen. In beiden relevanten Gruppen lag die Serie allerdings oberhalb der NDR-Sendernorm. Insgesamt wurden mit der ersten Episode 3,1 Prozent Marktanteil erzielt, bei den Jungen waren es exakt zwei Prozent.

Ein paar Zuschauer verloren hatte dann Folge zwei an diesem Abend. 0,65 Millionen Menschen schalteten insgesamt ein, die Anzahl der jungen Fans der Serie stieg aber. Bei den 14- bis 49-Jährigen steigerte sich die Reichweite auf durchschnittlich 0,20 Millionen. Entsprechend lag die Quote ab 22.30 Uhr bei den 14- bis 49-Jährigen bei richtig guten 3,0 Prozent. Insgesamt blieb sie unverändert bei 3,1 Prozent. Übrigens. Der Zuschauerrekord der Serie liegt bei über einer Million Sehern.

Ebenfalls gefragt war am Dienstagabend das Programm von ZDFneo. Der digitale Sender setzte ab 20.15 Uhr auf den Film «Paddington»  und erreichte damit 0,70 Millionen Zuschauer. Mit 2,3 Prozent Marktanteil lief es ordentlich, aber ausbaufähig. «Tatsächlich…Liebe» holte schließlich ab 21.40 Uhr 2,7 Prozent Marktanteil (0,58 Millionen). Meistgesehen war derweil der Vorabend des Senders, der aus zwei Episoden «Bares für Rares»  besteht. 0,83 und 1,57 Millionen Menschen sahen die Horst-Lichter-Trödelshow und brachten dem Kanal somit wunderbare 3,6 sowie 5,8 Prozent Marktanteil beim Publikum ab drei Jahren ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106007
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel35-Jahr-Feier: RTLplus nennt Details zur Liveshownächster ArtikelKaum wen reizt der Abschied der klassischen «akte»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik»

Der supersüße Animationsfilm «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik» wartet im Kino auf euch. Und bei uns erwarten euch tolle Gewinne. » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung