US-Quoten

Finalshows bringen «The Voice» starken Aufschwung

von

Der Quoten-Primus «The Voice» legt zum Ende hin nochmal deutlich zu. CBS mit schlechten Quoten für den Serien-Montag. Gedenken an verstorbene Stars bei ABC.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 8,73 Mio. (7%)
  • CBS: 4,67 Mio. (3%)
  • ABC: 3,90 Mio. (3%)
  • FOX: 2,29 Mio. (2%)
  • The CW: 0,46 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Beflügelt durch die ersten Final-Performances zog «The Voice» an diesem Montag nochmal überdurchschnittlich stark an. Zum ersten Mal seit vier Wochen durchbrach man die Neun-Millionen-Grenze und das deutlich. Mit insgesamt 9,80 Millionen Zuschauer lockte man über eine Million Interessierte mehr als in der Vorwoche an. Daraus resultierte bei den 18- bis 49-Jährigen mit sieben Prozent Marktanteil ebenfalls der Tages-Bestwert. Auch das Holiday Special zur bereits abgelaufenen 13. Staffel von «America’s Got Talent» lief bestens. Im Vergleich zu «The Voice» verlor man nur einen Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Nachdem es vergangene Woche für den Serien-Abend auf CBS ziemlich gut lief, musste der Sender diese Woche einen im besten Fall durchwachsenen Abend hinnehmen. Für «The Neighborhood» standen mit 6,06 Millionen Zusehern und fünf Prozent Marktanteil bei den Umworbenen noch nahezu die identischen Zahlen der Vorwoche zu Buche. Deutlich schlechter verlief es für «Happy Together»  mit nur 4,11 Millionen Zuschauern erreichte man den schlechtesten Wert der Staffel. Im Nachhinein lief es für die Zuschauerzahlen der Wiederholungen von «Magnum P.I.» (4,04 Millionen) und «Bull»  (4,90 Millionen) ebenfalls nicht berauschend.

Auf ABC standen kurz vor Weihnachten die beiden Abschluss-Folgen der Reality-Show «The Great Christmas Light Fight»  auf dem Programm. Nachdem bereits die letzte Folge deutlich unter vier Millionen Zuschauer fiel, war der leichte Aufschwung mit 3,87 Millionen Zusehern nur ein kleiner Wermutstropfen für ABC. Immerhin konnte man Anfang Dezember noch über die Fünf-Millionen-Marke springen. Im Anschluss an das Finale wurde es noch einmal bedächtig auf ABC. Zur Erinnerung verstorbenen Stars im Jahr 2018 lief «2018: In Memoriam» und erzielte genauso wie «The Great Christmas Fight» drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt gedachten 3,95 Millionen Zuschauer den verstorbenen Stars der Branche.

Kurz-URL: qmde.de/106003
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNach dem hr: Auch der WDR fordert Erhöhung des Rundfunkbeitragsnächster ArtikelArbeiten auf Malta – Hier werden immer Mitarbeiter gesucht
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik»

Der supersüße Animationsfilm «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik» wartet im Kino auf euch. Und bei uns erwarten euch tolle Gewinne. » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung