US-Quoten

Christmas-Special beschert CBS viele Zuschauer; «Last Man Standing» bestätigt Abwärtstrend

von

Weihnachtsprogramm bei CBS und The CW. «Last Man Standing» hält sich zwar noch in der Zielgruppe, kann den Quoten-Abwärtstrend jedoch nicht verhindern.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 4,10 Mio. (5%)
  • NBC: 3,87 Mio. (3%)
  • CBS: 5,46 Mio. (3%)
  • ABC: 2,52 Mio. (3%)
  • The CW: 1,02 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Der Abend auf CBS war mal wieder weihnachtlich geprägt und bescherte einen ordentlichen Erfolg. Das alljährliche Christmas-Special der Kult-Sitcom «I Love Lucy», in dem die Episoden aus den 50er Jahren in Farbe neu aufbereitet wurden, schaffte es die meisten Zuschauer anzulocken. Insgesamt ließen sich 5,86 Millionen Zuseher das Christmas-Special nicht entgehen. Im Anschluss daran ging es thematisch passend mit «The Dick Van Dyke Show- Now Living Color!» weiter. Auch dieser Klassiker schaffte es noch über die Fünf-Millionen-Grenze. Die neu-aufbereiteten Folgen zogen 5,3 Millionen Zuschauer an und bekamen einen Marktanteil von drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Mit eben diesem Marktanteil schloss auch eine Wiederholungs-Episode der Drama-Serie «Blue Bloods»  ab. Hier schauten immerhin noch 5,23 Millionen Interessierte zu.

Auch auf The CW wurde es weihnachtlich. Wie jedes Jahr im Dezember stand die Weihnachtsparade in Hollywood auf dem Programm. «The 87th Annual Hollywood Christmas Parade» konnte 1,02 Millionen Zuschauer für sich begeistern. Für «Fresh Off the Boat»  (+0,21 Millionen) und «Speechless»  (+0,14 Millionen) gingen die Zuschauerzahlen auf ABC wieder leicht nach Oben. Die Marktanteile in der Zielgruppe lagen bei drei und zwei Prozent.

Bei FOX setzte die Sitcom «Last Man Standing»  den Abwärtstrend der Quoten weiter fort. Zwar blieb man mit sechs Prozent Marktanteil in der Zielgruppe immer noch stärkste Kraft. Dennoch konnte man sich nicht vom Quoten-Tief der letzten Woche erholen. Auch dieses Mal schalteten nur 5,47 Millionen Zuschauer ein. Zum Vergleich: Zu Beginn der Staffel waren es noch 8,13 Millionen. Für «The Cool Kids» sah es nicht besser aus. Die Comedy-Serie musste sogar mit 4,18 Millionen Zuschauern den schlechtesten Schnitt der Staffel verkraften. Nur «Hells’s Kitchen» konnte sich halten. Man ergatterte vier Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und zog insgesamt 2,65 Millionen Koch-Show-Fans an sich.

Kurz-URL: qmde.de/105941
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas war nichts: Sat.1-Weihnachts-Doku fiel am Vorabend komplett durchnächster ArtikelNeuer Sendeplatz für «Mord mit Ansage»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung